06.04.2019 17:35 Uhr - 2. Bundesliga - Geger, SVW

SV Werder Bremen holt Kreisläuferin vom TV Hannover-Badenstedt

Alina Defayay und Patrice GironAlina Defayay und Patrice Giron
Quelle: werder.de
Handball-Zweitligist SV Werder Bremen komplettiert weiter seinen Kader und hat zur nächsten Saison Alina Defayay vom Drittligisten TV Hannover-Badenstedt verpflichtet. Die 21 Jahre alte Kreisläuferin unterschrieb einen Vertrag bis 2021.

"Wir haben damit eine weitere Schlüsselposition mit einer starken jungen und dennoch schon erfahrenen Spielerin besetzt", freut sich Patrice Giron, Koordinator Leistungssport der Grün-Weißen.

"Alina Defayay hat bereits in der 2. Liga gespielt und nicht nur im Angriff, sondern auch defensiv überzeugt. Das Probetraining hat gezeigt, dass sie nicht nur sportlich, sondern auch menschlich hervorragend in unsere Mannschaft passt", so Giron weiter.

Die gebürtige Hannoveranerin begann ihre Handballkarriere im Alter von fünf Jahren beim TuS Ricklingen und kam dann über die HSG Hannover-West im Jahr 2014 zum TV Hannover-Badenstedt (damals HSG Hannover-Badenstedt), mit dem sie 2016 als Meister der 3. Liga Nord aufstieg und anschließend zwei Jahre lang in der 2. Bundesliga spielte. Dabei erzielte sie insgesamt 49 Treffer.

"Ich freue mich, dass ich bei Werder wieder die Chance bekomme, in der 2. Bundesliga zu spielen", sagt Defayay, die in Hannover Wirtschaftswissenschaften studiert. "Das Probetraining und die Gespräche mit den Verantwortlichen haben mich von Anfang an überzeugt, dass ich nicht nur in eine tolle Mannschaft komme, sondern mich hier in den nächsten Jahren auch persönlich weiterentwickeln kann."

Der SV Werder Bremen, der nach der aktuellen Spielzeit einen personellen Umbruch zu bewältigen hat, da insgesamt neun Spielerinnen der aktuellen Mannschaft ausscheiden, treibt damit die Planungen für 2019/2020 voran. Alina Defayay ist die zehnte Spielerin, die einen Vertrag für die nächste Saison unterschrieben hat.

"Weitere personelle Entscheidungen werden wir in der kommenden Woche bekanntgeben können", kündigt Patrice Giron an, der glücklich ist, "dass schon jetzt feststeht, dass wir wieder eine sehr interessante Mannschaft haben werden, eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen aus der Region, die ehrgeizig sind und sich mit dem Handball bei Werder und unseren Zielen identifizieren."

Personalplanungen SV Werder Bremen:




Zugänge im Sommer 2019:
Pia Döpke (eigene Jugend), Maren Gejewski (SV Henstedt-Ulzburg), Denise Engelke (TV Oyten), Alina Defayay (TV Hannover-Badenstedt)

Abgänge im Sommer 2019:
Jana Schaffrick (SG 09 Kirchhof), Merle Heidergott (HSG Blomberg-Lippe),, Alexandra Meyer (Ziel unbekannt), Birthe Barger (Karriereende), Jennifer Börsen (Karriereende), Lena Janssens (Beruf) und Nele Osterthun (Karriereende), Sarolta Selmeci (Ziel unbekannt)

04.04.2019 - Hannover-Badenstedt verzichtet auf Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga

01.06.2019 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die Wechselbörse der 2. Handball-Bundesliga Frauen

28.03.2019 - SV Werder Bremen mit Neuzugängen aus der 3. Liga

29.03.2019 - Alina Otto verlässt den SV Werder Bremen

19.03.2019 - Werder Bremen verliert Toptorjägerin in die 1. Handball-Bundesliga