20.03.2019 13:09 Uhr - 1. Bundesliga - Holger Riegel, Frisch Auf und red

"Eine Qualität, die wir sehr gut gebrauchen können": Frisch Auf Göppingen bestätigt Ioneac-Verpflichtung

Roxana-Alina IoneacRoxana-Alina Ioneac
Quelle: Jörn Kehle/TVN
Handball-Erstligist Frisch Auf Göppingen hat die Verpflichtung von Nellingens Roxana Alina Ioneac bestätigt. Die Rückraumschützin unterzeichnete beim derzeitigen Tabellensiebten einen Zweijahresvertrag.

Nach Romy Morf-Bachmann und Jasmina Jankovic stellt der Bundesligist damit die dritte Verpflichtung für die kommende Spielzeit vor. "Ich bin sehr froh, dass Roxana zu uns kommt", kommentiert Aleksandar Knezevic den Neuzugang.

Die 30-jährige Rechtshänderin spielt seit 2015 in Nellingen und ist dem Göppinger Trainer dadurch bestens bekannt. "Roxana ist eine torgefährliche Rückraumspielerin, die auch für die sogenannten einfachen Tore machen kann und das ist eine Qualität, die wir sehr gut gebrauchen können", beschreibt Knezevic die 1,82 Meter große Rumänin und sieht in ihr die optimale Ergänzung für seinen Kader.

Hinzu kommt die Erfahrung von Roxana Ioneac, die neben der Offensive allein durch ihre Körpergröße auch eine Rolle in der grün-weißen Abwehr übernehmen soll. Nachdem bei den Hornets aus Nellingen die Bundesligalichter zum Saisonende ausgehen, freut sich Aleksandar Knezevic, dass er die Rückraumspielerin auch mit einer beruflichen Perspektive unter den Hohenstaufen locken konnte. "Sie wird beim Sanitätshaus Hartlieb in Göppingen arbeiten und letztlich hat die Unterstützung unseres Sponsors diesen Wechsel erst ermöglicht", erklärt der Göppinger Geschäftsführer.

Ioneac: "Eine tolle neue Herausforderung"




Auch Roxana Ioneac ist glücklich über die zukünftige Zusammenarbeit. "Ich habe mich riesig über die Anfrage von Frisch Auf gefreut, es wird eine tolle neue Herausforderung für mich", beschreibt die Rumänin. Beim Nachbarn in Nellingen hat Ioneac in den vergangenen Jahren eine tragende Rolle gespielt und auch in dieser Saison ist sie mit aktuell 78 Treffern zweitbeste Torschützin ihres Teams.

Natürlich sind die Gedanken jetzt noch bei den Hornets, aber ein wenig blickt sie auch schon in Richtung Göppingen und beschreibt die Gründe für ihre Entscheidung. "Frisch Auf ist eine kämpferische Mannschaft, es gibt klare Ziele und es wird Leistung gefordert, das alles passt perfekt zu meiner Philosophie und meinem Charakter", blickt Ioneac auf die neue Aufgabe. Für zwei Jahre hat sie sich an die Grün-Weißen gebunden und muss dafür nicht einmal umziehen, denn seit Juni des letzten Jahres wohnt sie schon in ihrer neuen Handballheimat.

Ioneac begann ihre Handballkarriere 2008 beim Traditionsverein "U" Cluj Napoca, ehe sie dann von 2011-2014 für CS Terom Iasi, CSM Roman und den SCM Craiova spielte. 2014 folgte dann der Sprung nach Deutschland, der HC Leipzig nahm die Rechtshänderin unter Vertrag. Auch aus privaten Gründen zog sie dann eine Spielzeit später nach Baden-Württemberg und bekam beim TV Nellingen eine sportliche Heimat.

04.07.2019 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die Wechselbörse der Handball-Bundesliga Frauen (HBF)

03.07.2019 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die Wechselbörse der 2. Handball-Bundesliga Frauen

20.03.2019 - Neue Trainerin und bereits sieben Abgänge: TV Nellingen steht vor dem Neuanfang in der 3. Liga

19.03.2019 - HBF bestätigt offiziell: TV Nellingen zieht Lizenzantrag für 1. und 2. HBF zurück

19.03.2019 - Werder Bremen verliert Toptorjägerin in die 1. Handball-Bundesliga