14.03.2019 14:28 Uhr - 1. Bundesliga - chs

HBF-Toptorjägerinnen: Neu-Nationalspielerin Reimer an der Spitze, Luzumova überholt Teamkollegin

Nele ReimerNele Reimer
Quelle: Neckarsulmer SU
Seit dem gestrigen Abend ist die Tabelle in der 1. Handball-Bundesliga der Frauen wieder zurecht gerückt, alle Mannschaften haben 17 ihrer 26 Partien absolviert. Grund genug, um bei noch neun verbleibenden Partien einen Blick auf den Kampf um die Torjägerinnenwertung zu werfen.

An der Spitze des Rankings liegen Nele Reimer von der Neckarsulmer Sport-Union mit 119/40 und Alina Grijseels von Borussia Dortmund mit 112/42 und Angie Geschke vom VfL Oldenburg mit 112/51 Saisontoren. Pikanterweise ersetzt Reimer in der deutschen Nationalmannschaft nun Grijseels bei den beiden Länderspielen gegen die Niederlande.

Die Marke von 100 Saisontoren haben bereits sieben Spielerinnen überschritten, den besten Toreschnitt weist dabei Iveta Luzumova vom Thüringer HC auf. Die Tschechin zog mit ihren 14/6 Treffern von gestern auch an Teamkollegin Emily Bölk vorbei. Luzumova kommt auf einen Schnitt von 8,8 Toren pro Partie und traf bei ihren zwölf Partien gleich sechsmal zweistellig.

Vor Luzumova (105/40) und Bölk (103/17) liegt noch Julia Maidhof von den HSG Bensheim/Auerbach Flames mit 106/43 Saisontoren. Beste Feldtorschützin der Liga ist die künftige THC-Spielerin Mariana Ferreira Lopes. Die Portugiesin von Schlusslicht SV Union Halle-Neustadt benötigte für ihre 100 Saisontore gerade einmal sieben Siebenmetertreffer und führt in der Feldtorschützinnenliste mit 93 Toren vor Bölk (86) und Reimer (79).

Blombergs Toptorjägerin nicht in den Top 30




Hinter der auf Rang acht liegenden Anouk Nieuwenweg von den HSG Bad Wildungen Vipers (97/37) klafft dann eine Lücke von neun Treffern zu Göppingens Michaela Hrbkova (88/42) und Leverkusens Jennifer Rode (87/16), die die Top 10 komplettieren.

Die Toptorjägerinnen der Bundesligavereine schafften fast allesamt den Sprung in die Top 25, wenngleich beim Buxtehuder SV teilen sich mit Jessica Oldenburg und Lisa Prior mit jeweils 73 Tore den ersten Platz in der teaminternen Torjägerinnenwertung.

Schlechteste Toptorjägerin eines Erstligisten ist allerdings Celine Michielsen von der HSG Blomberg-Lippe auf Platz 39. Die Niederländerin hat gerade einmal 54 Saisontore zu Buche stehen, ihre Teamkolleginnen Tessa van Zijl, Gisa Klaunig (je 51) und Silje Brøns Petersen (50) sind aber in Schlagdistanz und liegen ligaweit auf den Plätzen 51 bzw. 54.

Die 30 besten Torschützinnen der 1. Handball-Bundesliga




Platz Spielerinnen Gesamt 7m
1 Reimer, Nele (NSU) 119 40/56 (71%)
2 Grijseels, Alina (BVB) 112 42/51 (82%)
3 Geschke, Angie (OLD) 112 51/61 (84%)
4 Maidhof, Julia (BEN) 106 43/54 (80%)
5 Luzumová, Iveta (THC) 105 40/48 (83%)
6 Bölk, Emily (THC) 103 17/23 (74%)
7 Ferreira Lopes, Mariana (HAL) 100 7/10 (70%)
8 Nieuwenweg, Anouk (BWV) 97 37/49 (76%)
9 Hrbková, Michaela (FAG) 88 42/46 (91%)
10 Rode, Jennifer (LEV) 87 16/26 (62%)
11 Guberinic, Iris (FAG) 85 27/35 (77%)
12 Kobylinska, Monika (MET) 82 14/16 (88%)
13 Zapf, Marlene (MET) 79 11/20 (55%)
14 Lütke, Sophie (HAL) 75 3/6 (50%)
15 Ioneac Joldes, Roxana Alina (TVN) 75 30/38 (79%)
16 Espinola Perez, Irene (NSU) 73 -
17 Oldenburg, Jessica (BSV) 73 -
18 Degenhardt, Lena Sophia (TVN) 73 14/23 (61%)
19 Minevskaja, Shenia (MET) 73 25/38 (66%)
20 Prior, Lisa (BSV) 73 38/51 (75%)
21 Loerper, Anna (BBM) 73 40/47 (85%)
22 Schoenaker, Myrthe (OLD) 72 11/18 (61%)
23 Woller, Fie (BBM) 71 -
24 Heusdens, Sabine (BWV) 68 17/21 (81%)
25 Jakubisová, Lýdia (THC) 67 -
26 Kinlend, Prudence (FAG) 67 -
27 Gera, Szimonetta (TVN) 65 -
28 Lott, Annika (BSV) 65 -
29 Malestein, Angela (BBM) 65 3/6 (50%)
30 Marcikova, Sarka (TVN) 64 28/37 (76%)


14.03.2019 - Thüringer HC weist Oldenburg deutlich in die Schranken

13.03.2019 - "Für mich die perfekte Plattform": Neu-Nationalspielerin bleibt in Neckarsulm

17.03.2019 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die Wechselbörse der Handball-Bundesliga Frauen (HBF)

12.03.2019 - DHB-Team gegen Niederlande ohne Dortmunderin Grijseels

17.03.2019 - Wer kommt im Sommer - und wer geht? Die Wechselbörse der 2. Handball-Bundesliga Frauen