07.03.2019 12:45 Uhr - 2. Bundesliga - PM Harrislee

TSV Nord Harrislee bindet Kapitänin Carstensen

Merle CarstensenMerle Carstensen
Quelle: Hansepixx.de
Die Handballerinnen des TSV Nord Harrislee stellen die Weichen für die Saison 2019/20. Nachdem das Linde-Team eine tolle Saison spielt und sich eine sehr gute Ausgangsposition für den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga geschaffen hat, wird auch am personellen Erhalt der erfolgreichen Mannschaft gearbeitet. Mit Merle Carstensen hat dabei die beste Torschützin der Nordfrauen ihren Vertrag um ein Jahr, bis zum Sommer 2020 verlängert.

"Wir als Trainerteam und Verantwortliche des TSV Nord Harrislee sind sehr froh, dass Merle Carstensen ihren Vertrag verlängert hat und weiter ein Bestandteil der Nordfrauen und dieses tollen Projektes bleibt", strahlte Trainer Peer Linde nach der Unterschrift der Leistungsträgerin. "Merle ist von Anfang an dabei, passt sportlich und menschlich zu uns und hat auch als Kapitän einen sehr hohen Stellenwert", so Linde weiter.

Und er weiß, dass der sportliche Aufschwung der Rückraumspielerin weiter gehen wird. "Merle hat immer noch ein junges Handballalter und wir vom Trainerteam sind überzeugt, dass sie sich immer noch weiterentwickeln kann und wir ihr dabei helfen können", so Peer Linde über die 24-jährige Identifikationsfigur.

Carstensen: "Sicherheit für die Zukunft"




Die Nordfriesin geht mit derselben Freude in ihre sportliche Zukunft. "Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich meinen Vertrag beim TSV Nord Harrislee verlängert habe. Ich bin seit Anfang an dabei und möchte dieses Abenteuer in meinem hier gewohnten Umfeld weitergehen. Außerdem gibt diese Vertragsverlängerung Sicherheit für die Zukunft", so die mit 112 Treffern neuntbeste Torschützin des Bundesligaunterhauses.

Dem Rückraumass ist bei ihrem weiteren Statement auch der Zusammenhalt beim Tabellenzehnten anzumerken. "Ich fühle mich hier in Harrislee und in der Mannschaft sehr wohl und sehe mich als wichtiger Bestandteil des Teams. Ich hoffe, dass ich diese Rolle auch weiter ausführen und den jüngeren Mitspielerinnen wertvolle Tipps geben kann", so Merle Carstensen mit einem entspannten Lächeln.