26.02.2019 16:22 Uhr - 2. Bundesliga - dpa, red

Mainz 05 unterstützt den Bundesliga-Lizenzantrag der Meenzer Dynamites

Jubel bei den Handballerinnen von Mainz 05Jubel bei den Handballerinnen von Mainz 05
Quelle: Axel Kretschmer, Mainz 05
Der Vorstand des FSV Mainz 05 unterstützt den Lizenzantrag der Handballerinnen des Vereins auch für eine mögliche Spielzeit in der Bundesliga. Die "Meenzer Dynamites" sind aktuell Tabellenvierter der 2. Bundesliga und liegen nach zwei Dritteln der Saison nur zwei Punkte hinter Platz zwei, der zum Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse berechtigt. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, muss der Lizenzantrag für die kommende Bundesligasaison bis zum 28. Februar bei der Handball Bundesliga Frauen (HBF) eingereicht werden.

Die mögliche Teilnahme der 05-Handballerinnen an der Bundesliga steht für den Vereinsvorstand unter dem Vorbehalt des Ligaverbleibs der Fußballprofis in der Bundesliga - und der damit verbundenen Absicherung der Finanzierung.

"Mainz 05 ist stolz auf seine Sparten Handball und Tischtennis, die aktuell ihre eigenen sportlichen Erfolgsgeschichten schreiben. Die Entwicklung unserer Handballerinnen freut uns ungemein und verdient unseren großen Respekt", wird der Vereinsvorsitzender Stefan Hofmann auf der Vereinswebsite des Zweitligisten zitiert. "Unsere Gesamtverantwortung für den Verein bedingt, dass wir bei diesem Vorhaben die Entwicklung in unserer Kernsportart Fußball berücksichtigen."

Elsäßer: "Gute Entscheidung für uns"




"Wir freuen uns über diese Nachricht, das ist eine gute Entscheidung für uns. Sie gibt uns die Chance, sportlich unseren Weg mit aller Freude und Leidenschaft weiter zu gehen und mit noch mehr Rückenwind an unserem Traum zu arbeiten. Und sie bietet uns darüber hinaus Entwicklungsperspektiven für die Zukunft", so Handball-Abteilungsleiter Karl-Heinz Elsäßer.