21.02.2019 10:16 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - chs

Susann Müller verlässt Silkeborg-Voel im Sommer

Susann Müller spielte in Deutschland zuletzt für BietigheimSusann Müller spielte in Deutschland zuletzt für Bietigheim
Quelle: Marco Wolf
Die deutsche Rückraumspielerin Susann Müller wird den dänischen Erstligisten Silkeborg-Voel nach nur einer Saison verlassen. Das teilte der Verein auf seiner Website mit.

"Nach dieser Saison geht Susann Müller zurück nach Deutschland, wo sie wieder zusammen mit ihrer Lebenspartnerin Nina Müller sein wird", wird Geschäftsführer Mikael Bak in der Vereinsmitteilung zitiert. Die Spielmacherin steht nach einem Aufenthalt in Randers derzeit beim Thüringer HC unter Vertrag. Schon in Leipzig wie auch in Randers, Ljubljana und Bietigheim spielte das Duo schon in einem Verein.

Darüber hinaus teilte der Verein auch die Abgänge von Othilia Christensen und Andrea West Bendtsen mit. Christensen kam im Januar 2018 aus Skanderborg und möchte nun zu einem anderen Verein wechseln. Eigengewächs Bendtsen erhofft sich bei ihrem zukünftigen Verein mehr Einsatzzeit. Der Ligakonkurrent TTH Holstebro hat die Verpflichtung der Rückraumspielerin für die nächsten beiden Spielzeiten bekannt gegeben.

"Talent, das Vertrauen und Geduld haben muss"




"Andrea ist ein Talent, das Vertrauen und Geduld haben muss, um ihr großes Potential zu zeigen. Sobald sie hier in Holstebro ist, gibt es keinen Zweifel, dass sie für uns eine richtige Waffe für uns sein wird", kommentiert der zukünftige Chefcoach Pether Krauthmeyer den Transfer.