26.01.2019 10:44 Uhr - 2. Bundesliga - Spreefüxxe

Spreefüxxe Berlin zum Rückrundenstart gegen Nürtingen gefordert

Die Spreefüxxe Berlin treten auswärts gegen die TG Nürtingen an.Die Spreefüxxe Berlin treten auswärts gegen die TG Nürtingen an.
Quelle: Torsten Lembke - Spreefüxxe
Die Spreefüxxe aus Berlin treten am Samstag die nächste weite Reise an. Zum Rückrundenauftakt wartet die TG Nürtingen. Damit empfängt der Tabellenneunte den Tabellenzehnten der Hinrunde. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 19.30 Uhr.

Das Hinspiel konnten die Berlinerinnen mit 23:19 für sich entscheiden. Vor allem weil man damals Top-Torschützin Verena Breidert gut im Griff hatte. Die Rückraumrechte der TG erzielte in der Hinrunde satte 90 Treffer und liegt damit auf Rang fünf der Torschützinnen-Liste. Im Jahr 2019 konnte Nürtingen beide Heimspiele denkbar knapp mit einem Treffer vor gegen Kirchhof und Harrislee für sich entscheiden. Auswärts kassierte man gegen Rödertal eine 31:27-Niederlage.

Die Spreefüxxe müssen im neuen Jahr nun zum dritten Mal in Folge auswärts ran. Während man gegen Beyeröhde mit einer souveränen Mannschaftsleistung die ersten Punkte 2019 einfahren konnte, musste man sich vergangene Woche beim VfL Waiblingen geschlagen geben. Nach verkorkstem Start, kämpfte man sich zurück, doch am Ende fehlte die Kraft und man verlor unnötig deutlich. Nun wollen die Berlinerinnen zurück auf die Erfolgsspur. Dafür muss vor allem die Chancenverwertung verbessert werden und man von Beginn an Druck aufbauen, um nicht erst wieder einem Rückstand hinterherzulaufen.

Soviel zu dem was man sich vorgenommen hat. Allerdings verlief die Trainingswoche alles andere als optimal. Insgesamt fehlten in der Woche fünf Spielerinnen Aufgrund von Krankheit, Verletzungen und Freistellungen für den Polizeisport. Wer am Wochenende auflaufen wird ist somit momentan noch unklar.

26.01.2019 - Rödertal will Waiblingens Erfolgsserie stoppen

12.01.2019 - Kirchhof vor Duell mit Lintfort "sehr selbstkritisch"