19.01.2019 12:21 Uhr - 2. Bundesliga - PM Vereine, red

Handball-Luchse wollen wieder siegen, für Zwickau "hängen die Trauben sehr hoch"

Katarina Pavlovic fehlt dem BSV nach einem Mittelfußbruch.Katarina Pavlovic fehlt dem BSV nach einem Mittelfußbruch.
Quelle: Hansepixx.de
Heute empfangen die HL Buchholz 08 - Rosengarten in der Buchholzer NordHeideHalle den vom Abstieg bedrohten BSV Sachsen Zwickau und wollen nach den beiden knappen Niederlagen in den Spitzenspielen gegen Waiblingen 27:28 und Beyeröhde/Wuppertal 26:27 mit einem Erfolgserlebnis die Vorrunde abschließen. Die Luchse sind sicherlich wild entschlossen, dem heimischen Publikum zu beweisen, dass sie das Siegen noch nicht verlernt haben. Aber der BSV wird all sein Können einsetzen, um dem Spitzenreiter Paroli zu bieten. Anpfiff der Partie ist um 19:00 Uhr.

Die Sächsinnen erspielten mit dem 20:28 Auswärtssieg gegen den SV Werder Bremen unter Interims-Trainerin Corinna Cupcea einen deutlichen Sieg, doch im Heimspiel am 13.01. gegen den 1. FSV Mainz 05 erlitten sie bei der Premiere des neuen Trainers Norman Rentsch mit 23:30 einen erneuten Rückschlag. So belegen die Sächsinnen mit 8:16 Punkten den 14. Tabellenplatz und kämpfen zurzeit noch um den Verbleib in der Liga. Zwar startete der BSV mit einem Sieg verheißungsvoll in die neue Saison, aber nach sieben sieglosen Spielen wurde der Trainer Rüdiger Bones entlassen.

Das Unternehmen "Raus aus dem Tabellenkeller", das mit dem 28:20-Auswärtserfolg bei Werder Bremen so verheißungsvoll gestartet war, hat durch die Verletzung von Katarina Pavlovic und die deutliche Heimniederlage gegen Mainz 05 (23:30) einen Dämpfer versetzt bekommen. "Das war für uns ein herber Schlag ins Kontor", weiß Norman Rentsch. "Wir probieren das innerhalb der Mannschaft zu kompensieren. Die Mädels geben sich dabei auch viel Mühe ihre Stärken noch besser einzusetzen, aber das braucht etwas Zeit.

"Zu Hause wird Rosengarten sehr motiviert sein", weiß Trainer Norman Rentsch. "Vielleicht erwischen wir sie ja in einer Phase, in der sie ein bisschen zweifeln. Dafür müssen wir bereit sein." Der BSV ist durch den Ausfall von Katarina Pavlovic (Mittelfußbruch) personell schwer gehandicapt. Die Kroatin hat die OP gut überstanden und arbeitet ab Montag an ihrer Rückkehr. "Nach dem Rückschlag gegen Mainz heißt es, emotionale Geschlossenheit zu zeigen und unsere Möglichkeiten voll auszuschöpfen", fordert Rentsch.

In der 2. Bundesliga trafen beide Kontrahenten bisher zwölfmal aufeinander. Die Bilanz weist aus Zwickauer Sicht vier Siege, ein Remis und sieben Niederlagen auf (insgesamt 339:350 Tore). Der letzte Doppelpunktgewinn der Sachsen in der Nordheidehalle datiert vom 19. Oktober 2013, als ein 32:26-Auswärtserfolg verbucht wurde. Vergangene Saison zog man dort am 14. April mit 25:32 den Kürzeren

An einem guten Tag kann der BSV jede Mannschaft aus der 2. Liga gefährden, denkt man an den 5. Spieltag als es der Mannschaft gelang, einen Punkt gegen die "Handballgirls" aus Beyeröhde/Wuppertal zu entführen. Ein großes Plus des Teams ist ihre Wurfkraft, ein großes Manko allerdings ihre vielen technischen Fehler und die oft zu langsame Rückwärtsbewegung, dennoch darf man diesen Gegner niemals unterschätzen. Den HL Buchholz 08 - Rosengarten ist zu wünschen, dass sie voll konzentriert in diese Partie geht und ihr Können umsetzen können.

Luchse Trainer Dudo Prelcec ist der Ansicht: "Die Niederlage in Wuppertal ist Vergangenheit und wir werden uns auf uns und unsere Stärken besinnen."

Sven Dubau der Geschäftsführer der HL Buchholz 08 - Rosengarten ergänzt; "Wir werden den BSV Sachsen Zwickau ernst nehmen und auf keinen Fall unterschätzen, denn es waren in der Vergangenheit unabhängig vom Tabellenplatz, immer enge Ergebnisse."