22.06.2007 15:30 Uhr - Weltmeisterschaft - PM ÖHB

ÖHB-Teamchef Herbert Müller: „Angola ist saustark!“

Am Mittwoch erfolgte in Paris die Auslosung für die Damen-WM im Dezember in Frankreich. Das Los bescherte den ÖHB-Damen die Teams Norwegens, Angolas und der Dominikanischen Republik. „Norwegen ist wohl eine Nummer zu groß, die Dominikanische Republik müssen wir schlagen und Angola ist saustark“, analysierte Teamchef Herbert Müller die Gruppengegner.


Der 44-Jährige konnte die Afrikanerinnen beobachten, als diese vor der letzten Weltmeisterschaft in St. Petersburg eine Woche in Nürnberg trainierten. „Sie sind körperlich sehr stark. Viele von ihnen sind in Frankreich engagiert. Angola spielt sicherlich den europäischsten Handball aller afrikanischen Mannschaften.

Dass Angola eine harte Nuss im Kampf um einen Platz in der Hauptrunde werden wird, zeigen auch die Ergebnisse der letzten WM. „Sie sind nur knapp am Weiterkommen gescheitert. Gegen Slowenien hat Angola sogar gewonnen, gegen andere sehr starke Mannschaften nur knapp verloren“, so Müller weiter.

Auslosung der WM-Gruppen:
Gruppe A: Frankreich, Kroatien, Argentinien, Kasachstan
Gruppe B: Russland, Brasilien, Mazedonien, Australien
Gruppe C: Norwegen, Österreich, Angola, Dominikanische Republik
Gruppe D: Rumänien, Polen, China, Tunesien
Gruppe E: Ungarn, Spanien, Japan, Kongo
Gruppe F: Deutschland, Südkorea, Ukraine, Paraguay

Statistik gegen Angola: 2 Siege

Statistik gegen Norwegen: 8 - 2 - 19