13.01.2019 11:43 Uhr - 2. Bundesliga - PM TSV Nord Harrislee

Aufsteiger erstmals ohne Chance - Nord Harrislee erleidet klare Niederlage in Herrenberg

Merle CarstensenMerle Carstensen
Quelle: Hansepixx.de
Die Handballerinnen des TSV Nord Harrislee haben eine derbe Pleite hinnehmen müssen. Nach dem knappen 28:29 bei der TG Nürtingen, kassierte das Linde-Team beim zweiten Auswärtsspiel in Folge, eine deutliche 17:25 (6:17) Niederlage bei der SG H2Ku Herrenberg. Dabei war der Aufsteiger erstmals regelrecht chancenlos.

"Bemerkenswert ist nur die Moral, um so am Ende ein besseres Ergebnis zu erzielen. Doch wir sind insgesamt gut bedient. Außer dem Abwehrspiel, das okay war, war es eine schlechte Leistung von uns", redete Trainer Shorty Linde nicht um den heißen Brei herum.

Nur bis zur 2:1 Führung nach fünf Minuten, waren die Nordfrauen auf Augenhöhe mit dem letztjährigen Tabellendritten der zweiten Bundesliga. Danach leistete sich der Aufsteiger im Angriff haarsträubende Aussetzer. Ballverluste durch technische Fehler, kein Durchsetzungsvermögen im Eins gegen eins Spiel und schwache Abschlüsse ließen den nördlichsten Frauenbundesligisten schnell ins Hintertreffen geraten. Ein 0:6 Negativlauf sorgte Mitte der ersten Halbzeit für einen klaren 2:8 Rückstand.

Dieser wuchs bis zur Pause auf 6:17 an. Nach dem Wechsel hielt die eigene Defensive zunächst mehr Schaden von der Mannschaft, die sich beim Tore werfen weiter erschreckend schwer tat. Nach dem 11:18, Mitte des zweiten Durchgangs, blieben die Gäste neun Minuten ohne eigenen Treffer und lagen so mit 11:23 hinten. Zudem zog sich Samiah Melfsen während des Spiels noch eine Sprunggelenksverletzung zu und droht zumindest am nächsten Wochenende auszufallen. Nach dem 13:25, konnte der TSV Nord Harrislee zumindest noch Ergebniskosmetik betreiben, musste die weite Heimreise aber mit der klaren 17:25 Niederlage antreten.

"Wir haben wie zum Anfang der Saison, auch zu Beginn des Jahres 2019 Startschwierigkeiten. Die Mannschaft war vor dem Spiel stimmungsmäßig gut drauf und hat sich gegen einen direkten Konkurrenten vielleicht zu viel vorgenommen. Wir müssen wieder lernen, dass wir in jedem Spiel Außenseiter sind und jede Einzelne muss alles reinschmeißen. Nur dann spielen wir um die Punkte mit", so Shorty Linde, der die Rückkehr seines Teams zu den Grundtugenden einfordert.

12.01.2019 - Frisch Auf Göppingen verlängert mit Spielführerin

04.01.2019 - Trainer Martin Schwarzwald verlässt den TVB Wuppertal

27.12.2018 - Neuer Trainer beim BSV Sachsen Zwickau

12.01.2019 - Kirchhof vor Duell mit Lintfort "sehr selbstkritisch"