14.12.2018 13:24 Uhr - Europameisterschaft - red

Handball-EM im Livestream: Olympiasieger und Weltmeister kämpfen um Finaleinzug

Frankreich und Russland kämpfen weiter um den TitelFrankreich und Russland kämpfen weiter um den Titel
Quelle: FFHB/S. Pillaud
Drei Sieger der Vorrundengruppen sowie Weltmeister und Gastgeber Frankreich kämpfen noch um den Titel bei der Handball-Europameisterschaft der Frauen. Für Rekordeuropameister Norwegen geht es im Derby gegen Schweden nur noch um Platz 5.

Ein Endspiel ohne die Norwegerinnen hat es zuletzt im Jahr 2000 gegeben, damals hatten die Skandinavierinnen als Titelverteidiger das anschließende Spiel um Platz 5 gegen Frankreich verloren. Am heutigen Nachmittag (14 Uhr) haben die Skandinavierinnen im Derby eine weitere Chance das Platzierungsspiel zu ihren Gunsten zu bestreiten.

Norwegen zeigte im Turnierverlauf wechselhafte Leistungen - Niederlagen gegen Deutschland und Rumänien in der Vorrunde standen klare Siege gegen Ungarn und die Niederlande gegenüber. Am Ende fehlte im Dreiervergleich mit Rumänien und Ungarn ein einziges Tor für den Sprung ins Halbfinale. Auch Schwedens Leistungen schwankten, die Auftaktniederlage gegen Dänemark und das Remis gegen Frankreich verhinderten den Sprung ins Halbfinale, der mit Siegen über Serbien, Montenegro und Russland durchaus in greifbarer Nähe war.


Beim Turnier im Jahr 2000 standen auch Russland und Rumänien im Halbfinale, beide verpassten damals aber den Sprung ins Endspiel. Das ist heute ausgeschlossen, denn die beiden WM-Finalisten von 2005 stehen sich ab 17.30 Uhr gegenüber. Der Olympiasieger Russland ist in der Favoritenrolle, zumal bei den Rumäninnen der Topstar Cristina Neagu aufgrund einer Knieverletzung ausfällt. Die Russinnen glänzten in den wichtigen Spielen, die Niederlagen gegen Slowenien und Schweden nahm man sich als jeweils feststehender Gruppensieger im letzten Spiel der Vorrunde und Hauptrunde.

Zum Abschluss des Abends steht Weltmeister und Gastgeber Frankreich der Mannschaft der Niederlande gegenüber. Die Equipe Tricolore musste in der Vorrunde noch Russland den Gruppensieg überlassen, konnte dann aber in der Hauptrunde mit Siegen über Dänemark und Serbien sowie einem Remis gegen Schweden insgesamt souverän das Halbfinalticket lösen. Die Niederlande feierten im bisherigen Turnierverlauf fünf Siege und kassierten gegen Norwegen eine deutliche Niederlage.

Videos und Livestream von der EHF EURO:


Hinweis:
Zur Auswahl der Spiele ohne deutsche Beteiligung im Drop-Down-Menü von "Handball-EM der Frauen: Die deutschen Spiele" auf "Handball-EM der Frauen: Alle Spiele live" umschalten.