05.06.2007 15:40 Uhr - 1. Bundesliga - mak / PM HSG Sulzbach/Leidersbach

Smits wechselt zu Sulzbach/Leidersbach

Vom TuS Metzingen zur HSG Sulzbach/Leidersbach: Wendy Smits Vom TuS Metzingen zur HSG Sulzbach/Leidersbach: Wendy Smits
Quelle: sportseye.de
Erstligaaufsteiger HSG Sulzbach/Leidersbach kann mit der holländischen Nationalspielerin Wendy Smits einen weiteren hochkarätigen Neuzugang präsentieren. HSG Manager Matthias Suffel musste bei der Einfädelung des Transfers allerdings Schwerstarbeit verrichten, schließlich wollte Smits zunächst ihrem alten Vereins TuS Metzingen treu bleiben. Nach dem der TuS den Aufstieg aufgrund der Punkteabzüge wegen Einsatzes einer Nicht-Spielberechtigten Spielerin verpasst hatte, konnte Suffel die Rückraumspielerin überzeugen.  

Nach dem Abgang von Leistungsträgerin Rocsana Negovan zum Absteiger SG Kirchhof war die HSG kurzfristig auf der Suche nach einer Spielerin, die Negovans Rolle in der nächsten Runde ausfüllen kann. Der Kontakt zu der sympathischen niederländischen Nationalspielerin bestand schon längere Zeit, und auch für Peter David war Wendy Smits eine absolute Wunschspielerin für den Rückraum. 
 
Smits spielte seit 2005 für den TuS Metzingen und erzielte in der letzten Saison 124 Tore. Davor griff sie für drei holländische Vereine (Okiento, Kwieh und SEW) zum Ball. Beim TuS Metzingen war Smits die Spielermacherin Nr. 1 und avancierte zur absoluten Spitzenspielerin in der zweiten Bundesliga. Die mehrfache holländische Nationalspielerin unterschrieb trotz weiteren hochkarätigen Angeboten einen Einjahresvertrag bei der HSG und ist nach Petra Diener und Katja Langkeit die dritte Neuverpflichtung, über die sich die der frisch gebackene Erstligist freuen kann.