17.11.2018 14:32 Uhr - 2. Bundesliga - PM Kirchhof

Hiobsbotschaft für Kirchhofs Handballerinnen: Iva van der Linden fällt aus

Iva van der Linden, SG 09 KirchhofIva van der Linden, SG 09 Kirchhof
Quelle: SG 09 Kirchhof
Am Donnerstagabend hat sich Kirchhofs Rechtsaußen Iva van der Linden im Training verletzt und schon am Freitagmorgen stellte Mannschaftsarzt Dr. Gerd Rauch die bittere Diagnose: Vorderes Kreuzband gerissen. Die Operation ist für Dienstagmorgen angesetzt. "Wir sind sehr traurig. Iva wurde von Woche zu Woche selbstbewußter und hat einen guten Eindruck hinterlassen. Morgen gegen Waiblingen hätte Iva angefangen", so Kirchhofs Trainer Denk.

Für die 20-jährige ehemalige holländische Juniorennationalspielerin, die im Sommer von Virto Quintus kam, ist damit die Saison leider gelaufen. "Ich drücke meiner Mannschaft vom Spielfeldrand die Daumen und werden alles versuchen, als bald wieder dabei zu sein".

Auch Dr. Gerd Rauch sagt zuversichtlich: "Wir kriegen das wieder hin und Iva wird gestärkt zurückkommen". Der Melsunger Orthopäde begleitet seit 18 Jahren die Handballerinnen aus der Bartenwetzerstadt. "Auf den Flügeln haben wir nun in der Breite ein großes Problem", so Denk.

"Jetzt wünschen wir unserer jungen Spielerin erst einmal alles Gute. Eine hervorragende Betreuung und Versorgung ist mit unserer medizinische Abteilung gegeben, außerdem sind alle Spielerinnen bei uns bei der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Bielefeld versichert, so auch Iva van der Linden", sagt Renate Denk.