27.10.2018 12:32 Uhr - 2. Bundesliga - PM Spreefüxxe

Spreefüxxe reisen erstmals in den Süden: Berlin zum Zweitliga-Duell nach Herrenberg

Die Spreefüxxe, hier in der Deckung, verloren in der Vorwoche zu Hause gegen Aufsteiger Gedern/NiddaDie Spreefüxxe, hier in der Deckung, verloren in der Vorwoche zu Hause gegen Aufsteiger Gedern/Nidda
Quelle: Spreefüxxe
Nach einer unnötigen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den Aufsteiger Geddern/Nidda sinnenn die Spreefüxxe nun auf Wiedergutmachung bei den SG H2Ku Herrenberg. Die Berlinerinnen haben aktuell 5:7 Punkte auf der Habenseite, die SG H2Ku Herrenberg 7:5 - für beide ist es somit eine richtungsweisende Partie um sich im vorderen Mittelfeld zu platzieren, bzw. ein Abrutschen ins untere Mittelfeld zu verhindern. Anwurf der Partie ist am Samstag, den 27.10.2018, um 19:30 in der Markweg Sporthalle in Herrenberg.

Die letztjährigen Begegnungen sprechen dabei für die Spreefüxxe. So konnte man aus zwei Spielen die volle Punkteanzahl mitnehmen. Die Hausherrinnen aus Herrenberg stehen mit einem Sieg zuletzt über den SV Werder Bremen auf Tabellenrang 6. Vor heimischer Kulisse ließ man allerdings gegen Tabellenschlusslicht Trier einen Punkt liegen. Auch sie haben zu Hause somit etwas gutzumachen.

"Spreefüxxe-Trainer Goncalo Miranda hat in der Trainingswoche von seiner Mannschaft mehr Aggressivität gefordert und diese gilt es jetzt auch auf die Platte zu bringen. Gelingt es der Mannschaft der Berlinerinnen diesmal die Vorgaben ihres Trainers umzusetzen und ihre Chancenverwertung zu verbessern, sollte man nicht mit leeren Händen in die Hauptstadt zurückkehren. Zumal es sich sicherlich mit einem Sieg im Rücken auch gegen den danach wartenden deutschen Meister besser spielen würde", so der Pressedienst der Gäste.