23.10.2018 09:09 Uhr - EHF-Pokal - chs

Im Livestream: Neue internationale Gegner für Metzingen und Dortmund

Borussia Dortmund bejubelt den Einzug in die 3. RundeBorussia Dortmund bejubelt den Einzug in die 3. Runde
Quelle: Wolfgang Stummbillig, BVB
Die TuS Metzingen und Borussia Dortmund blicken ab 11 Uhr gespannt zur Auslosung in die EHF-Zentrale in Wien. Dort wird dann die 3. Runde im EHF-Pokal ausgelost. Im Teilnehmerfeld für die letzte KO-Runde vor der Gruppenphase sind noch sieben ehemalige Sieger des Wettbewerbs, darunter auch Titelverteidiger SCM Craiova.

Neben Craiova gehören auch MKS Perla Lublin, Herning Ikast und die russischen Vertreter Zvezeda Zvenigorod und Lada Togliatti als einstige Titelträger dem Lostopf 1 an und sind potentielle Gegner der Bundesligisten. Auf Viborg HK, das den Buxtehuder SV bezwang, oder Dunaujvarosi KKA aus Ungarn können die beiden Vereine aus der HBF hingegen nicht treffen. Gleiches gilt auch für ES Besancon aus Frankreich und dem SCM Ramnicu Valcea, die vor der Verschmelzung der beiden Wettbewerbe im Europapokal der Pokalsieger erfolgreich waren und nun ebenalls in Lostopf 2 sind.

Ausgespielt wird die 3. Runde ab dem 10./11. November, das Rückspiel findet dann ein Wochenende später statt. Die zwölf Sieger schaffen den Sprung in die Gruppenphase, wo sie dann auf die vier Gruppenletzten der EHF Champions League treffen.

Lostöpfe


Lostopf 1
DHK Banik Most (CZE)
Herning Ikast Haandbold (DEN)
Team Esbjerg (DEN)
Mecalia Atletico Guardes (ESP)
Super Amara Bera Bera (ESP)
Erd HC (HUN)
MKS Perla Lublin (POL)
SCM Craiova (ROU)
Lada Togliatti (RUS)
SC Zvezda Zvenigorod (RUS)
ZORK Jagodina (SRB)
H65 Höörs HK (SWE)

Lostopf 2
NFH Nykøbing (DEN)
Viborg HK (DEN)
ES Besancon (FRA)
Paris 92 (FRA)
Borussia Dortmund (GER)
TuS Metzingen (GER)
Dunaujvarosi KKA (HUN)
Siofok KC (HUN)
Storhamar HE (NOR)
SCM Ramnicu Valcea (ROU)
SCM Cisnadie (ROU)
Kuban Krasnodar (RUS)