14.10.2018 12:43 Uhr - 2. Bundesliga - Lintfort

"Große Chance leichtfertig vertan" - TuS Lintfort auf dem Boden der Tatsachen

Leonie LambertzLeonie Lambertz
Quelle: TuS Lintfort
Das dritte Heimspiel der TuS Handballerinnen gegen die TSG Nürtingen ging verdient mit 28:30 verloren und Lintfort verpasste so zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

"Mit einem Sieg heute hätten wir uns ein wichtiges Polster nach unten verschaffen können, aber die Mannschaft hat es einfach nicht hinbekommen, die bisherigen Leistungen abzurufen" analysierte Ulrich Klein, sportlicher Leiter beim TuS das Spiel gegen die bis dahin punktlosen Gäste. Lintfort startete gut und führte nach fünf Minuten mit 4:2 Toren. Die Gäste blieben aber unbeeindruckt und nutzen unerklärliche Fehler der Hausherinnen konsequent mit einem 7:1 Lauf.

Die 9:5 Führung ließ sich die TSG bis zur Pause nicht mehr nehmen und ging mit 15:11 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich Lintfort stetig heran und verkürzte auf 18:19. Aber Verena Breidert stellte mit drei einfachen Toren in Serie wieder den alten Abstand her und Nürtingen verteidigte diese Führung geschickt.

"Wir haben eine große Chance leichtfertig vertan", ärgerte sich Klein nach dem Spiel. "Aber was die Mannschaft heute an Einstellung und Kampfgeist geboten hat, war nicht ligatauglich. Ich kann mit Sprüchen, wir haben doch wenigstens gekämpft, nichts anfangen, das ist ja wohl die Mindestvoraussetzung beim Handball. Die Mannschaft muss langsam aus ihrer Komfortzone herauskommen und auch mal 100% Leistung abliefern, sonst wird das nichts mit einer erfolgreichen Saison", ärgerte sich Klein dann auch noch nach dem Spiel. Am kommenden Wochenende geht es dann zum Lokalderby beim Spitzenteam aus Beyeröhde.

13.10.2018 - TuS Lintfort mit Personalproblemen gegen Nürtingen