23.09.2018 11:57 Uhr - 3. Liga Nord - PM Hanover-Badenstedt

Hannover will Auftaktleistung beim FHC Frankfurt bestätigen

Feierte einen starken Einstand ? Nachwuchstalent Mia LakenmacherFeierte einen starken Einstand ? Nachwuchstalent Mia Lakenmacher
Quelle: TV Hannover-Badenstedt
Das 2. Saisonspiel führt den TV Hannover-Badenstedt nach Frankfurt/Oder. Ein Verein, der mit ähnlichen Vorzeichen, wie die "jungen Wilden" in die neue Saison startet. Neuer Trainer, vier Nachwuchstalente neu im Kader und ein Saisonziel, welches sehr dem des TVB ähnelt. Am Sonntag erwarten die Niedersächsinnen in der Brandenburg-Halle ab 16:30 Uhr die Angriffe des FHC.

Natürlich hatten sich die Spielerinnen von Trainer Christian Hungerecker gegen den Vizemeister der vergangenen Saison etwas ausgerechnet. Der am Ende klare 33:24 Sieg gegen die HSG Jörl DE Viöl war dann aber doch schon etwas überraschend. Jörl Spielerin Rafaela Steffek, welche auch mal in den Badenstedter Reihen stand, versuchte eine Erklärung zu finden: "Es scheint leider zur Regel zu werden, dass wir das erste Saisonspiel verlieren - aber so eine hohe Niederlage kann uns natürlich nicht gefallen."

Nun folgt das erste Auswärtsspiel - und gleich der dickste Brocken - zumindest was die zu fahrenden Kilometer betrifft. Aber auch sportlich ist die Aufgabe bei dem Traditionsverein FHC sicher eine der härteren Nüsse. Genauso wie in Hannover, gab es bei Frankfurt/O. ein paar gravierende Änderungen. Neu-Trainer Wolfgang Pötzsch gehört garantiert zu den erfahrendsten in dem Geschäft. Auch er musste zu Beginn vier Talente aus dem Nachwuchs integrieren, was ihm anscheinend hervorragend gelungen ist. Zum Saisonstart gab es einen ungefährdeten 26:20 Auswärtssieg bei der TSG Wismar. Wer oben mitspielen will, muss natürlich seine Heimspiele möglichst alle gewinnen - so liegt also der Druck eher bei Frankfurt.

Die jungen Wilden kommen nach dem Eröffnungssieg mit dem nötigen Selbstbewusstsein an die Oder. Natürlich ist der doppelte Punktgewinn noch lange kein Fingerzeig, aber die Liga hat zur Kenntnis genommen, dass Hannover noch beziehungsweise wieder da ist. Wenn das Team jetzt mit einer guten Leistung bei einem Auswärtsspiel nachlegen kann, weiß es, dass es auf dem richtigen Weg ist.