21.09.2018 11:53 Uhr - 1. Bundesliga - PM Blomberg-Lippe

"Unbedingt gewinnen" - HSG Blomberg-Lippe will perfekten Saisonstart gegen Bensheim/Auerbach

Trainer Steffen BirknerTrainer Steffen Birkner
Quelle: HSG Blomberg-Lippe
Zwei Spiele, zwei Siege. Bundesligist HSG Blomberg-Lippe ist sehr gut in die neue Saison gekommen. Mit einem Erfolg gegen die Bensheim-Auerbach "Flames" soll am Samstag, 22. September, der perfekte Saisonstart gelingen.

Wenn diese Partie um 16.30 Uhr in der Sporthalle an der Ulmenallee angepfiffen wird, erwartet HSG-Trainer Steffen Birkner allerdings eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten beiden Spielen. "Unser Auftritt in Nellingen hat uns klar aufgezeigt, dass nichts selbstverständlich ist. Wir müssen weiter hart an uns arbeiten und konstanter werden. Dabei dürfen wir aber nicht eine erforderliche Lockerheit verlieren. Und wir sollten nach Fehlern weiter mutig agieren", lautet die Marschrichtung des 38-Jährigen.

Die Aufgabe gegen Bensheim-Auerbach sieht Birkner als schwer an. "Wir wollen diese Partie aber unbedingt gewinnen, um mit einem positiven Gefühl in die anstehende Länderspiel-Pause und die dann folgenden Aufgaben im Oktober zu gehen. Und die werden es in sich haben. Zunächst müssen wir im Pokal beim Thüringer HC antreten, dann reisen wir in der Bundesliga zum Buxtehuder SV und schließlich treffen wir erneut auf den Thüringer HC", sagt Birkner. Bensheim-Auerbach reist nach zwei Partien als noch punktloser Tabellendreizehnter in die Nelkenstadt.

Allerdings hatte es das Auftaktprogramm für das Team von Trainerin Heike Ahlgrimm auch in sich. Am ersten Spieltag mussten sich die "Flames" mit 25:31 beim Buxtehuder SV geschlagen geben, während sie am vergangenen Wochenende vor heimischer Kulisse ohne Chance gegen den Deutschen Meister Thüringer HC waren. 22:34 lautete der Endstand.

Die Hoffnungen der Hessinnen ruhen nun auf der Partie in Blomberg. Bereits in der vergangenen Saison hatten es die Ahlgrimm-Schützlinge Franziska Müller und Co. schwer gemacht. In Bensheim setzten sich die Blombergerinnen mit 30:27 durch, um dann auch das Rückspiel mit 32:28 für sich zu entscheiden. Einen ähnlich packenden Schlagabtausch verspricht das dritte Saisonspiel. "Um am Ende die Punkte in Blomberg zu behalten, müssen wir mit Herz, Kampf und Leidenschaft agieren. Ob uns Silje Brøns Petersen nach ihrem Nasenbeinbruch wieder zur Verfügung steht, entscheidet sich erst kurz vor der Partie", so Steffen Birkner.