15.09.2018 11:17 Uhr - 2. Bundesliga - PM SG 09 Kirchhof

Erstes Heimspiel der Saison verspricht Nervenkitzel: Kirchhof empfängt Füchse Berlin

Christin KühlbornChristin Kühlborn
Quelle: SG 09 Kirchhof
Um 18 Uhr empfängt die SG 09 Kirchhof in der Stadtsporthalle die Füchse Berlin. Beide Mannschaften schafften 2017 den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Noch in der Saison davor war Berlin für die Kirchhofer Damen ein harter Brocken, den es zu knacken galt, was nicht immer gelang.

"Wir haben uns weiterentwickelt und sind nun mindestens auf Augenhöhe mit Berlin", so Trainer Christian Denk. "Und verrückt - nun ausgerechnet der Saisonstart zu Hause erneut gegen Berlin." Erfahrene Spielerinnen fallen bei den Berlinerinnen verletzungsbedingt aus bzw. haben ihre Karriere beendet. Und es gab zusätzlich überraschend einen Trainerwechsel. "Trotzdem. Berlin ist eine super Mannschaft mit erfahrenen Spielerinnen", gibt die Kapitänin Christin Kühlborn zu bedenken, "aber auch wir haben unser Potential weiter ausgebaut. Das wird ein richtig gutes Spiel."

Und auch die Löwinnen sind nun in der Breite nochbesser aufgestellt als in der letzten Saison. Mit Alena Breiding, Iva van der Linden, Sandra Szary und Michelle Urbicht hat Trainer Denk sein eingespieltes Team geschickt erweitert. Natürlich muss sich die eine oder andere noch richtig ins Team finden, muss sich vielleicht wie die Holländerin Iva van der Linden hier in Deutschland eingewöhnen. Aber hier steckt viel Potential, um die gesamte Mannschaft in der Saison weiterzuentwickeln.