14.09.2018 13:48 Uhr - 1. Bundesliga - dpa, red, BSV

Buxtehude fehlen drei Stammkräfte in Oldenburg

Friederike Gubernatis fällt aus.Friederike Gubernatis fällt aus.
Quelle: Dieter Lange, BSV
Bundesligist Buxtehuder SV geht personell angeschlagen in sein erstes Auswärtsspiel der neuen Saison. Im Match bei Pokalsieger VfL Oldenburg muss der BSV am Sonntag (16.30 Uhr) ohne Spielmacherin Paula Prior, Torfrau Julia Gronemann und Rückraumspielerin Friederike Gubernatis (alle verletzt) auskommen.

Fraglich ist neben den drei Ausfällen zudem das Mitwirken von Lone Fischer und Malene Staal. Dementsprechend vorsichtig äußerte sich BSV-Trainer Dirk Leun: "Oldenburg wird mit breiter Brust auftreten. Das wird eine sehr schwere Auswärtsaufgabe für uns. Es sind immer besondere Spiele, da ist es schwer etwas vorherzusagen. Ein Derby ist eben Derby."

Die Gastgeberinnen waren in der Vorwoche ebenfalls in die Spielzeit gestartet und konnten zum Auftakt einen 39:29-Erfolg bei Aufsteiger SV Union Halle-Neustadt feiern. Auch deshalb zollt Leun dem VfL Respekt: "Auswärts 39 Tore zu werfen, das muss man erstmal schaffen."

Die einzige Konstante im Niedersachsen-Derby ist die eingebaute Torgarantie. In den vergangenen drei Spielzeiten gab es nur ein Duell mit weniger als 55 Toren. Dies liege auch an der Vielseitigkeit des Pokalsiegers in der Offensive, wie Leun erläutert: "Sie verfügen über ein starkes Tempospiel. Außerdem können sie ungewöhnliche Varianten, wie mit drei Kreisläufern bei sieben gegen sechs, spielen."

10.09.2018 - HBF kompakt: Bietigheim qualifiziert sich für Champions League, Thüringer HC erster Tabellenführer

10.09.2018 - Auftaktniederlage in Buxtehude für die Flames: "Machen zu viele Fehler"

09.09.2018 - Buxtehude siegt souverän zum Auftakt gegen Bensheim/Auerbach