10.09.2018 12:39 Uhr - 2. Bundesliga - PM TVB, red

Gelungener Saisonauftakt - Die Handballgirls vom TV Beyeröhde bleiben in der Buschenburg ungeschlagen

Weit über 200 Zuschauer wollten die Saison-Premiere des TV Beyeröhde-Wuppertal gegen den TSV Nord-Harrislee sehen und wurden beim 25:19 (13:9) Heimsieg des TVB für ihr Kommen belohnt. Das lag nicht nur an den Handballgirls, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und über weite Strecken des Spiels eine starke Leistung boten, sondern auch an den Gästen aus der Nähe von Flensburg.

Der Aufsteiger zeigte einen beherzten Auftritt und gab sich in keiner Phase des Spiels geschlagen, so dass sich der TVB bis weit in die 2.Spielhälfte keinen "Durchhänger" erlauben konnte. Dabei zeigten sich die Handballgirls jedoch vor allem in der Defensive erneut von ihrer besten Seite.

Angefangen bei Torhüterin Natascha Krückemeier, die zunächst das Tor der Handballgirls hütete, über Abwehrchefin Anna-Lena Tomlik, die geschickt ihre Mitspielerinnen dirigierte - die TVB-Abwehr war ein Bollwerk, welches die "Nordfrauen" vor allem in der Angangsphase kaum einmal knacken konnten. So erspielten sich die Handballgirls bis zur Pause einen Vier-Tore-Vorsprung, der auch in der zweiten Spielhälfte, bis auf eine kurze Phase zwischen der 40. und 45. Spielminute, als die Gäste kurzzeitig auf 3 Tore verkürzen konnten, Bestand hatte.

Am Ende legte der TVB noch einen Zahn zu und konnte den Vorsprung gegen die wackeren "Nordfrauen" noch auf sechs Tore vergrößern. Entsprechend zufrieden war TVB-Coach Martin Schwarzwald auch mit seinen Mädels, die in der kommenden Woche erneut auf einen Aufsteiger treffen. Am Samstag reisen die Handballgirls zur HSG Gedern-Nidda, die bei ihrem Saisondebüt in eigener Halle ebenfalls eine harte Nuss für den TVB Wuppertal sein dürfte.