09.09.2018 21:31 Uhr - Champions League - PM SG BBM

SG BBM Bietigheim löst das Ticket in die Champions League

Wie Meister Thüringer HC spielt auch Vize SG BBM Bietigheim in der Gruppenphase der Champions LeagueWie Meister Thüringer HC spielt auch Vize SG BBM Bietigheim in der Gruppenphase der Champions League
Quelle: BBM
Die SG BBM Bietigheim spielt auch in der Saison 2018/19 in der EHFChampions League. Beim Qualifikationsturnier zur europäischen Königsklasse im polnischen Lublin, gewann der Vizemeister gegen Gastgeber MKS Lublin mit 34:19 (20:11). Nach dem souveränen Erfolg wurde Laura van der Heijden als Spielerin der Partie gewählt. In der Königsklasse spielt die SG BBM in Gruppe D und trifft dort auf CSM Bukarest, Vipers Kristiansand und FTC-Rail Cargo Hungaria aus Budapest, zuvor geht es zum Bundesliga-Auftakt am Mittwoch nach Leverkusen.

Die Ausgangslage war klar: Die Frauen MKS Lublin gewannen am Samstag ihr Halbfinale gegen den italienischen Meister Salerno deutlich mit 28:17. Die SG BBM setze sich im Spiel gegen den spanischen Meister Super Amara Bera Bera mit 33:27 durch. Nur der Sieger des Finales spielt in dieser Saison in der Champions League - für den Verlierer geht es wie auch für die beiden anderen Clubs im EHF-Pokal weiter.

Zehn Prozent mehr Einsatz als im Halbfinale hatte SG BBM Cheftrainer Martin Albertsen gefordert und seine Mannschaft setze dies eindrucksvoll um. Die SG-Ladies waren bissig und wollten den Sieg. In der Anfangsphase gingen die Bietigheimerinnen durch je zwei Treffer von Luisa Schule, Maura Visser und einem von Angela Malestein mit 5:3 in Front.

Die Polinnen kamen vor eigenem Publikum nicht ins Spiel und fanden zudem kaum ein Mittel gegen die Abwehr der Bietigheimerinnen. Ganz anders die SG BBM, die sich im Hexenkessel in Lublin nicht aus der Ruhe bringen ließ und die Führung kontinuierlich ausbaute. Verdient führte der deutsche Vizemeister zur Halbzeit mit 20:11.

Im zweiten Durchgang hatte MKS Lublin nichts mehr entgegenzusetzen. Ganze acht Minuten blieben die Gastgeberinnen zu Beginn torlos. Wenn ein Ball auf das Tor kam, wurde er von der überragenden Dinah Eckerle entschärft. Bietigheim steuerte so problemlos in Richtung des zweiten Siegs, souverän wurde das 34:19 unter Dach und Fach gebracht und das Ticket in die Königinnenklasse gelöst.

Ein stolzer Cheftrainer Martin Albertsen erklärte nach dem Spiel: "Das war gestern und heute eine tolle Leistung meines Teams. Wir sind als geschlossene Mannschaft aufgetreten und spielen nun zurecht in der Champions League." Sportdirektor Gerit Winnen ist ebenfalls sehr zufrieden: "Zwei überzeugende Leistungen gegen den spanischen Meister und Gastgeber Lublin bescheren uns erneut die Teilnahme an der Champions League. Wir sind stolz auf das Team. Das war eine tolle Leistung. Nun freuen wir uns auf den Bundesligaauftakt am Mittwoch gegen Bayer 04 Leverkusen."

08.09.2018 - Bietigheim macht den ersten Schritt in Richtung Champions League

07.09.2018 - Zum Auftakt um die Champions League: Der Kader der SG BBM Bietigheim in der Galerie

29.08.2018 - Laura van der Heijden: "Die Deutsche Meisterschaft fehlt mir noch"