07.09.2018 14:46 Uhr - 1. Bundesliga - dpa, red, PM BSV

Buxtehude-Trainer Leun: Erstes Saisonspiel "eine Wundertüte"

Dirk LeunDirk Leun
Quelle: Jürgen Pfliegensdörfer, sportsword.de
Buxtehude-Trainer Dirk Leun will für das erste Saisonspiel keine Prognose abgeben. "Das erste Saisonspiel ist immer etwas Besonderes und eine Wundertüte", sagte der BSV-Coach vor der Partie gegen den Vorjahreszwölften HSG Bensheim/Auerbach am Samstag (19.00 Uhr) in der heimischen Halle Nord.

Als Ziel für das bevorstehende Spieljahr gab Leun das "obere Mittelfeld" an. "Um das zu erreichen, müssen wir zu Hause auch gewinnen", sagte er. "Wir wollen unsere Heimstärke demonstrieren."

Die Auftritte der HSG in der Vorbereitung waren zum Teil überzeugend . "Bensheim hat einen stabilen Eindruck gemacht. Sie sind eine laufstarke Mannschaft, die spielerisch gut, sehr diszipliniert und konterstark ist", nennt er die Stärken. Im Gegensatz zum BSV haben die "Flames" im Sommer lediglich drei neue Spielerinnen dazu bekommen. Mit Helen van Beurden und Melanie Breinich spielen zwei von denen im Tor. Somit musste das Team nur eine Feldspielerin integrieren. "Wir hingegen sind e rst am Anfang einer Entwicklung", betont Leun.

Im Vergleich zum zurückliegenden Test gegen Blomberg (17:30) erwartet Leun eine klare Steigerung seiner Mannschaft: "Wir benötigen eine kampfstarke Leistung über 60 Minuten. In der Deckung müssen wir hellwach und aggressiv in den Zweikämpfen sein und daraus ein gutes und konsequentes Umschaltspiel zeigen." Personell fehlen dem BSV zum Saisonstart Paula Prior mit Achillessehnenproblemen und Torfrau Julia Gronemann mit einer Schulterverletzung.

07.09.2018 - In der Übersicht: HBF startet am Wochenende in die neue Saison 2018/19

07.09.2018 - Buxtehuder SV vor Saisonauftakt: "Vorderes Mittelfeld wäre tolles Ergebnis"