02.09.2018 08:26 Uhr - DHB-Pokal - PM Luchse

Luchse aus Buchholz-Rosengarten wollen weitere positive Pokalerlebnisse

Die Handball-Luchse wollen auch in diesem Jahr im Pokal weit vordringenDie Handball-Luchse wollen auch in diesem Jahr im Pokal weit vordringen
Quelle: Luchse
Für die HL Buchholz 08 - Rosengarten beginnt die Saison am heutigen Sonntag mit dem Auswärtsspiel gegen den Oberligisten Hannoverscher SC in der 1. Runde des DHB Pokals. In diesem Wettbewerb waren die Luchse in den letzten beiden Jahren sehr erfolgreich und erreichten das Viertelfinale. Ihre Bezwinger, Buxtehuder SV und der VFL Oldenburg, gewannen in der Folge dann beim Olymp Final4 jeweils den Pokal. "Der Ehrgeiz der neuen und verjüngten Mannschaft ist sehr groß, ähnliche Erfolge zu erzielen", so der Pressedienst der Luchse.

"In dem abschließenden Trainingslager in Dänemark wurde vom Trainer-Team der notwendige Feinschliff mit der sehr engagierten Mannschaft für die Anforderungen einer erfolgreichen Saison akribisch erarbeitet. Das Team ist komplett und heiß auf das erste Pflichtspiel der Saison, um das Gelernte im Spiel auch umzusetzen", berichtet der Pressedienst der Luchse.

Dieses zeigte die Mannschaft beim 27:23 Sieg gegen die dänische Mannschaft aus SønderjyskE Handbold. "Es ist den Spielerinnen bewusst, dass sie den unterklassigen Gegner auf keinen Fall unterschätzen dürfen, deshalb wird es den identischen Ablauf wie bei jedem normalen Bundesligaspiel geben", erklärt der Geschäftsführer Sven Dubau.

So meint auch Trainer Dudo Prelcec: "Natürlich sind wir klarer Favorit und wollen das Spiel gewinnen, denn ich sehe unsere Mannschaft auf sehr gutem Weg, aber es ist ein Pokalspiel und da müssen wir höllisch aufpassen."

Dass der Hannoversche SC einen guten Handball spielen kann, zeigte er am vergangenen Wochenende in der 1 .Runde des HVN-Pokals. Hier konnten sie sehr eindrucksvoll drei deutliche Siege einfahren. Gegen die Vertretung vom MTV Großenheidorn gab es einen 20:7 Erfolg, gegen SC Germania List ein 23:9 und die HSG Wacker Osterwald/SchloRi wurde mit 16:9 besiegt.

"Die Luchse müssen von Beginn an seriös und konzentriert mit nie nachlassendem Tempospiel und der zuletzt sehr gut funktionierenden Abwehrarbeit agieren, dann sollten sie vom Gegner aus Hannover nicht gefährdet werden können", so die Einschätzung der Luchse, die von gut 50 Fans nach Hannover begleitet werden.

.