29.08.2018 12:17 Uhr - 1. Bundesliga - PM Metzingen, red

"Was Einsatz und Motivation angeht ein Vorbild": Metzingen mit neuer Kapitänin

Julia Behnke und Marlene ZapfJulia Behnke und Marlene Zapf
Quelle: Marco Wolf
Noch bis Freitag weilt die TuS Metzingen im ungarischen Debrecen im Trainingslager, um sich auf die anstehende Saison vorzubereiten. Neben unzähligen Trainingseinheiten, zwei Testspielen und diversen Teambuildingmaßnahmen blieb noch Zeit eine wichtige Entscheidung rund ums Team zu vollziehen. So benannte Trainer André Fuhr am vergangenen Montag, Kreisläuferin Julia Behnke zur neuen Kapitänin der Pink Ladies, die damit das Amt von der nach Frankreich abgewanderten Jasmina Jankovic übernimmt.

Zur Seite stehen der Nr. 93 der Mannschafstrat, bestehend aus Marlene Zapf, Monika Kobylinska und Delaila Amega. Auch dieses Gremium wurde von André Fuhr bestimmt und zeigt in seiner Zusammenstellung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen den neuen Weg der Tussies. "Ich freue mich auf die spannende Aufgabe und auf die Saison mit dem gesamten Team. Wir haben hart gearbeitet und jetzt kann die Saison losgehen", so die neue Führungskraft Julia Behnke.


"Jule ist eine erfahrene Spielerin. Sie hat große internationale Erfahrung und in der Abwehr ist sie sicher unsere Chefin. Außerdem ist sie was Einsatz und Motivation angeht ein Vorbild und hat das Potential noch weiter mit dieser Führungsrolle zu wachsen", begründet Andre Fuhr seine Entscheidung: "Wir haben aber bewusst daneben einen Mannschaftsrat, in dem Spielerinnen sind, die das Team repräsentieren und den Kapitän dabei unterstützen sollen. Insgesamt würden wir gerne die Kommunikation und Mentalität der Mannschaft weiter stärken. Wir haben eine ganze Reihe von erfahrenen Spielerinnen, die wir alle ganz bewusst in die Pflicht nehmen wollen. Das soll sich sicher nicht auf den Mannschaftsrat reduzieren."