27.08.2018 17:24 Uhr - 1. Bundesliga - PM THC, red

Thüringer HC verpflichtet mazedonische Nationalspielerin

Nina Schilk pausiert, für sie kommt Jovana Sazdovska.Nina Schilk pausiert, für sie kommt Jovana Sazdovska.
Quelle: Thüringer HC
Auf der Suche nach einem Ersatz für Nina Schilk ist der deutsche Meister fündig geworden. Der Thüringer HC hat mit Jovana Sazdovska einen Vertrag bis zum 30.06.2020 abgeschlossen. Die mazedonische Nationalspielerin kommt aus dem Team von Vardar Skopje, mit dem sie 2017/18 im Finale der Champions League stand, dort aber hinter der Russin Polina Kuznetsova keine großen Spielanteile bekam.

In den Jahren davor spielte Jovana Sazdovska für den anderen mazedonischen Spitzenclub WHC Metalurg und war international beim Cup-Winners Cup dabei. Die 1,77m große Rechtshänderin wird vorrangig auf der Linksaußenposition spielen. Sie kommt zum THC, weil Nina Schilk nach langer Verletzungspause jetzt Mutterfreuden entgegen sieht.

Trainer Herbert Müller freut sich über das Glück von Nina Schilk und über den Neuzugang: "Zunächst einmal wünschen wir Nina Schilk für ihre Schwangerschaft und ihre weiteren familiären Planungen von Herzen alles Gute! Wir waren durch die Schwangerschaft von Nina gezwungen, auf dem Transfermarkt noch einmal tätig zu werden und wir kannten Jovana natürlich schon aus den CL-Spielen gegen Skopje und von der mazedonischen Nationalmannschaft."

Beide Seiten konnten sich innerhalb kürzester Zeit auf eine Zusammenarbeit einigen. "Sie wollte unbedingt weiter in der Champions League spielen, von daher waren die Verhandlungen dann auch recht schnell abgeschlossen", sagt Herbert Müller und fügt hinzu, "Jovana ist eine sehr schnelle und sprunggewaltige Spielerin, die nun auch schon seit Anfang August mit uns trainiert, jedoch war sie bisher nicht spielberechtigt, da sie als Nicht-EU Ausländerin ja ein Arbeitsvisum benötigt und das dauert nun einmal seine Zeit. Wir freuen uns, dass sie nun endlich da ist und wir wollen sie natürlich auch schnellstmöglich integrieren, in den bisherigen Einheiten hat sie uns überzeugt."

Jovana Sazdovska ist zuversichtlich für die Herausforderung in der Bundesliga: "Ich bin sehr froh, dass ich mit dem THC nun den nächsten Schritt nach vorn in meiner Karriere machen kann. Ich habe mich sehr gefreut über die Anfrage von Herbert Müller und dem THC, das Interesse hat mich geehrt. Für mich ist es sehr wichtig, in solch einem erfolgreichen Team zu spielen, der THC hat in den letzten Jahren in Deutschland dominiert und ist auch in der Champions League immer bis in die Hauptrunde vorgestoßen."

Grund für den Wechsel für sie war auch ihr neuer Coach: "Herbert Müller hat einen sehr guten Ruf hier in Mazedonien, er hat bereits viele Spielerinnen erfolgreich weiterentwickelt und darauf freue ich mich. Ich bin gespannt, wie wir in die Saison starten, die Mannschaft hat mich sehr gut aufgenommen und nun will ich jeden Tag 100 Prozent geben, damit wir maximal erfolgreich sind."

26.08.2018 - "Ein gebrauchter Tag für die Abwehr": Buxtehuder SV mit klarer Niederlage gegen Thüringer HC

23.08.2018 - Thüringer HC reagiert mit Neuzugang auf Scheffknecht-Verletzung