26.08.2018 09:11 Uhr - 2. Bundesliga - PM SG 09 Kirchhof

SG 09 Kirchhof trainiert im Kontext von "Wald bewegt"

Christin KühlbornChristin Kühlborn
Quelle: Ryszard Kasiewicz, SG 09 Kirchhof
Der Wald ist die größte Sportarena Hessens. Jeden Tag trainieren hier tausende Menschen: vom Individualsportler bis zu Vereinen der Bundesliga. Auch die jungen Handballerinnen der SG 09 Kirchhof nutzen die natürliche Umgebung, um sich fit zu machen für die bevorstehende Saison.

Das aktuelle Wald-Training der erfolgreichen Handballerinnen aus Kirchhof fand am Mittwochabend satt. Ausdauer, Koordination, Kraft und Schnelligkeit standen auf dem Plan. "Wir können hier vieles trainieren, was wir in der Halle auch üben - aber mit mehr Kick!", berichtet Christian Denk, Trainer der Handball-Damen, begeistert.

Der unebene Boden des Waldes und die kleinen Hindernisse machen ein sehr effizientes Intervalltraining möglich. "Manchmal beziehen wir auch Bäume und Baumstämme mit ein, zum Dehnen und für den Muskelaufbau", erläutert der Trainer.

Auch den Mädels gefällt es. Kapitänin Christin Kühlborn schwärmt für den Wald als Freiluftarena: "Es ist unglaublich abwechslungsreich im Wald. Die frische Luft und die Nähe zur Natur ergänzen das Training perfekt".

Renate Denk, Geschäftsführerin der Damenhandball GmbH SG09 Kirchhof, ergänzt: "Zu HessenForst gehört der Wald, zur SG09 Kirchhof die Bewegung. Beides passt sehr gut zusammen. Seit über 50 Jahren spielen wir Damenhandball und genau so lange nutzen wir für unser Training auch den Wald - in Kirchhof um bzw. auf dem wunderschönen Waldsportplatz oder nahe der Stadtsporthalle in Melsungen."

Das Training der SG 09 Kirchhof steht im Kontext zur bundesweiten Kampagne "Wald bewegt" des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR). Ziel dieser Kampagne ist es, den Dialog zwischen Forstwirtschaft, Sport und Öffentlichkeit zu intensivieren und das Verständnis füreinander sowie die gegenseitige Rücksichtnahme zu fördern.