25.08.2018 14:32 Uhr - 1. Bundesliga - PM SV Union Halle-Neustadt

Wildcats mit weiterer Neuverpflichtung aus Russland

Ekaterina FaninaEkaterina Fanina
Quelle: SV Union Halle-Neustadt
Der SV Union Halle-Neustadt hat sich mit Ekaterina Fanina verstärkt. Die russische Spielerin wechselt von Kuban an die Saale und wird die linke Außenseite besetzen. Die 1,63 Meter große Spielerin ist seit mehreren Tagen in Halle und konnte bereits die letzten Testspiele für die Wildcats bestreiten. Für die in Wolgograd geborene Spielerin ist der Wechsel nach Deutschland etwas Besonderes. In ihrer ganzen Handballkarriere war sie bisher nur in Russland. Bei ihrem alten Verein Kuban spielte die 28-jährige in der ersten russischen Liga und im EHF-Cup.

Die Mannschaft von Tanja Logvin befindet sich zwei Wochen vor Bundesligastart noch in der Findungsphase. Mit einem zweiten Platz beim Halle/Saale Cup hinter dem Turniersieger HSG Bad Wildungen Vipers am letzten Wochenende konnte man zufrieden sein. Im Wochenverlauf probierte die neue Trainerin dann vieles aus und absolvierte zwei Trainingsspiele gegen den HC Rödertal und dem HC Leipzig.

Während man gegen den Zweitligisten aus Rödertal am Dienstagabend sich knapp mit 27:26 geschlagen geben musste, sah das Zusammenspiel beim 22:30 Sieg gegen Leipzig schon besser aus. Die erste wichtige Prüfung wartet auf die Wildcats am 1. September um 15:30 Uhr in Berlin. Beim Viertligisten BFC Preußen Berlin bestreiten die Hallenserinnen die 1. Runde im DHB-Pokal.


Am kommenden Samstag ist das komplette Team auf dem Laternenfest in Halle/Saale vertreten. Um 13:30 Uhr gibt es eine offizielle Mannschaftspräsentation auf der Bühne an der Sportwiese auf der Peißnitz, wo man auch das neue Heimtrikot vorstellen wird. Die Fans haben die Möglichkeit den ganzen Tag sich Schnupperticktes, Autogramme oder Selfies mit ihren Spielerinnen am Stand der Wildcats zusichern.