24.08.2018 15:33 Uhr - 2. Bundesliga - PM Luchse

"Ich bin total begeistert" - Buchholz-Trainer Dubravco Prelcec im Interview

Dubravco PrelcecDubravco Prelcec
Quelle: HL Buchholz 08-Rosengarten
Sehr zufrieden zeigt sich derzeit der neue Trainer der HL Buchholz-Rosengarten. Kurz vor der Abreise nach Dänemark ins Trainingslager gewährte Dubravco Prelcec noch ein Interview, um über den Stand der Vorbereitung des neuen Teams zu sprechen.

"Dudo", welchen Eindruck hast du seit deiner Amtsübernahme von deiner neuen Mannschaft?

Dubravco Prelcec:
Ich bin total begeistert von der Bereitschaft der Spielerinnen alle Vorgaben des ausgezeichnet funktionierenden Trainer-Teams in den Testspielen und im Training umzusetzen. Ich sehe große Fortschritte, das Gelernte anwenden zu wollen, so dass für die Zukunft ein enormes Steigerungspotential vorhanden sein könnte.

In der letzten Saison waren die größten Stärken der Luchse der Zusammenhalt und die mentale Überliegenheit. Auf welchem Stand siehst du heute dein Team?

Dubravco Prelcec:
Es war von Anfang an schön zu beobachten, das der verbliebene Stamm der Mannschaft die neuen jungen Spielerinnen aufgeschlossen und freudig aufgenommen hat. Da war die unbedingte Bereitschaft zu sehen, den neuen Mitspielerinnen in allen Situationen zu helfen, um sie möglichst schnell in das Mannschaftsgefüge zu integrieren. Ich bin absolut sicher, dass dieser Teil der Vorbereitung phantastisch gelungen ist.

Wie bewertest du den überraschenden 29:23 Sieg über den Erstligisten und Pokalsieger VfL Oldenburg?

Dubravco Prelcec:
Natürlich habe ich mich gefreut, aber man sollte nicht vergessen, dass es nur ein Testspiel war, bei dem die beste Spielerin des VFL Angie Geschke gefehlt hat. Meine Mannschaft hat schnell ins Spiel gefunden und konnte dem Erstligisten von Anfang an Paroli bieten und den Druck hoch halten. Besonders in der 2. Halbzeit gelang dem VFL fast nichts und scheiterte immer öfter an unserer toll funktionierenden Abwehr. Allerdings war ich von der konditionellen Unterlegenheit des Erstligisten überrascht.

Was sagst zu der Niederlage eine Woche später gegen den Drittligaaufsteiger TUS Alstertal-Langenhorn?

Dubravco Prelcec:
Es war für mich eine Niederlage zur rechten Zeit, denn wenn sich eine Mannschaft selbst bereits auf hohem Niveau sieht und den Gegner unterschätzt, dabei aber nicht ins Spiel findet, dann gibt man den an diesem Tag groß aufspielenden TUS Alstertal die Gelegenheit, sich in einen Rausch zu spielen. Eine Niederlage ist dann die Folge, weil unsere Luchse keine Lösungen gefunden haben. Aber das Spiel ist aufgearbeitet und abgehakt.

Durch welche Maßnahmen willst du die Luchse für den Saisonstart fit machen?

Dubravco Prelcec:
Besonders im Trainingslager in Dänemark werden wir ein Hauptaugenmerk auf die taktische Schulung legen und zwar betrifft das Angriff und Deckungsvariationen. Viele Spielzüge klappen schon prima und insgesamt sehen wir uns auf hohem Niveau, aber die gesamten Abläufe müssen immer wieder geübt werden, damit sie den Spielerinnen in Fleisch und Blut übergehen. Das ist das Ziel und daran wird gearbeitet.