14.08.2018 18:18 Uhr - 1. Bundesliga - chs, nsu

Neckarsulm zum Saisonstart ohne Goos und Namat

Michelle GoosMichelle Goos
Quelle: Neckarsulmer Sport-Union
Frauenerstligist Neckarsulmer Sport-Union muss zum Saisonstart auf Linksaußen Michelle Goos verzichten. Wie die Beraterfirma der Niederländerin berichtet hat sich die 28-Jährige eine Verletzung des vorderen Kreuzbands zugezogen, das eine Operation nötig macht. Auch der Verein hat die Verletzung mittlerweile bestätigt.

Goos hatte ihre Karriere in ihrem Heimatland bei VOC Amsterdam begonnen, ehe sie dann nach 22 Jahren Vereinszugehörigkeit im September 2016 zum Buxtehuder SV wechselte. Mit den Niedersächsinnen gewann sie 2017 den DHB-Pokal. Mit Amsterdam konnte sie dreimal die Meisterschaft und dreimal den Pokal gewinnen. Für ihr Heimatland absolvierte sie seit 2009 bislang 83 Länderspiele und konnte dabei 140 Tore erzielen. Größter Erfolg war der zweite Platz bei der WM 2015 und der EM 2016. Bei den Olympischen Spielen 2016 reichte es zum vierten Platz.

Mit Sina Namat fällt zudem auch eine Kreisläuferin vorerst aus. "Einen genauen Zeitpunkt ihrer Rückkehr auf das Handballfeld kann derzeit nicht prognostiziert werden, in den nächsten Wochen wird die 24-jährige Kreisläuferin aber definitiv ausfallen", heißt es in der Mitteilung der Schwäbinnen. Namat kämpfte sich bereits mit Knieschmerzen durch die vergangene Saison sowie die erste Vorbereitungsphase und musste aufgrund der andauernden Beschwerden mittels einer Arthroskopie erneut operiert werden.




15.07.2018 - 4, 5, 6, 7, 12, 15, 16, 21 - Neue Rückennummern bei der Neckarsulmer Sport-Union