10.08.2018 14:22 Uhr - 1. Bundesliga - PM Bensheim, Beyeröhde

Flames und weitere Erstligisten mit Standortbestimmung beim 7. Domstadtcup in Fritzlar

Die Flames-Neuzugänge Melanie Breinich, Simone Spur Petersen, Trainerin Heike Ahlgrimm und Helen van BeurdenDie Flames-Neuzugänge Melanie Breinich, Simone Spur Petersen, Trainerin Heike Ahlgrimm und Helen van Beurden
Quelle: Andrea Müller, HSG
Am Wochenende treten die Flames der HSG Bensheim/Auerbach beim 7. Domstadtcup in Fritzlar an. Bei dem traditionsreichen Turnier trifft die Mannschaft von Trainerin Heike Ahlgrimm in der Gruppe B auf Ligakonkurrent HSG Bad Wildungen Vipers sowie die beiden Zweitligisten TuS Lintfort und den TV Beyeröhde, der vom ehemaligen Flames-Co-Trainer Martin Schwarzwald in der 2. Saison gecoacht wird. Im Vorjahr gewann der Erstligist BVB Dortmund Handball den Pokal. Der Titelverteidiger trifft in der Gruppe A auf den Erstligaabsteiger HC Rödertal, den Zweitligisten 1. FSV Mainz 05 sowie den Gastgeber und Drittligisten SV Germania Fritzlar.

Das starke Teilnehmerfeld ist für Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm daher auch ein sehr positiver Aspekt für die Teilnahme des immer sehr gut organisierten Turniers. "Für alle Mannschaften ist dies ein anspruchsvolles Turnier und bietet gute Tests auf hohem Niveau", so die Flames-Trainerin. Mit dabei in Fritzlar sind auch die drei Flames-Neuzugänge Simone Spur Petersen sowie die beiden Torfrauen Helen van Beurden und Melanie Breinich.

Die Flames sind diese Woche in die zweite Phase der Vorbereitung gestartet. Während im ersten Teil überwiegend Ausdauer und Kraft auf dem Programm standen, wird nun verstärkt mit dem Ball gearbeitet. Dazu gehören auch einige Testspiel und die Teilnahme an den Turnieren in Allensbach, Ludwigsburg und eben am Wochenende in Fritzlar. "Das Turnier in Fritzlar sind die ersten Spiele für uns. Wir wollen sie nutzen um uns einzuspielen und einiges zu probieren", sagt Heike Ahlgrimm mit Blick auf die bevorstehenden Turnierspiele.

"Da sind die Mädels von Beginn an so richtig gefordert", berichtet auch Beyeröhde Abteilungsleiter Stefan Müller mit Blick auf die Vorrundenspiele und den Auftakt in der Gruppe B gegen die Bad Wildungen Vipers. TVB-Coach Martin Schwarzwald hofft fürs Wochenende auf den Einsatz von Johanna Heldmann, die zuletzt mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte. Hinter dem Einsatz von Linksaußen Katharina Hufschmidt steht ebenfalls noch ein Fragezeichen - sie hatte sich beim Turnier in Marpingen eine Bänderverletzung am Sprunggelenk zugezogen.

"In Fritzlar wollen wir den nächsten Schritt machen und gegen die starke Konkurrenz so lange wie möglich gut mitspielen. Dabei soll die Defensive konstanter und stabiler werden, so dass unser Umschaltspiel noch mehr zum Tragen kommt. Auch im gebunden Angriff müssen wir uns noch steigern und als Team weiterentwickeln", so TVB-Coach Martin Schwarzwald vor der Standortbestimmung am Wochenende.

7. Domstadtcup in Fritzlar:


Gruppe A:
BVB Dortmund Handball, HC Rödertal, 1. FSV Mainz 05, SV Germania Fritzlar

Gruppe B:
HSG Bensheim/Auerbach, HSG Bad Wildungen Vipers, TuS Lintfort, TV Beyeröhde

Samstag, 11.08.2018:
11.30 Uhr Gruppe A BVB Dortmund Handball - SV Germania Fritzlar
12.30 Uhr Gruppe B HSG Bad Wildungen Vipers - TV Beyeröhde
13:30 Uhr Gruppe A HC Rödertal - 1. FSV Mainz 05
14:30 Uhr Gruppe B TuS Lintfort - HSG Bensheim/Auerbach
15:30 Uhr Gruppe A BVB Dortmund Handball - HC Rödertal
16.30 Uhr Gruppe B TV Beyeröhde - TuS Lintfort
17:30 Uhr Gruppe A SV Germania Fritzlar - 1. FSV Mainz 05
18:30 Uhr Gruppe B HSG Bensheim/Auerbach - HSG Bad Wildungen Vipers

Sonntag, 12.08.2018:
10:30 Uhr Gruppe A SV Germania Fritzlar - HC Rödertal
11.30 Uhr Gruppe B HSG Bad Wildungen Vipers - TuS Lintfort
12:30 Uhr Gruppe A 1. FSV Mainz 05 - BVB Dortmund Handball
13.30 Uhr Gruppe B TV Beyeröhde - HSG Bensheim/Auerbach
14:30 Uhr Platz 7: 4.A - 4.B
15:30 Uhr Platz 5: 3.A - 3.B
16:30 Uhr Platz 3: 2.A - 2.B
17:30 Uhr Finale : 1.A - 1.B