10.08.2018 08:28 Uhr - Jugend/Juniorinnen - chs

U18-WM im Livestream: Neun Teams vor 3. Spieltag mit weißer Weste

Nicht nur Deutschland liegt mit einer weißen und zwei Siegen aus zwei Partien auf Kurs in Richtung Achtelfinale. Insgesamt haben neun der 24 Teilnehmer schon vier Zähler gesammelt, mit Spanien ist eine weitere Mannschaft ungeschlagen. Noch sieglos sind neben Montenegro (1 Punkt) insgesamt neun Teams. Bereits heute steht der dritte Spieltag auf dem Programm, wo dann auch die ersten Tickets für die KO-Runde gelöst werden können.

In der Gruppe A hat Deutschland trotz eines klaren 28:19 (13:12) über Angola verloren, denn Rumänien besiegte WM-Nachrücker Österreich mit 37:19 (21:8). Ebenfalls noch verlustpunktfrei ist Gastgeber Polen, der sich ein 29:26 (13:13) gegen die Slowakei erkämpfte.

Die noch punktlosen Slowakinnen sind ab 16 Uhr nächster Gegner der DHB-Auswahl, das Spitzenspiel absolvieren hingegen Rumänien und Polen ab 18 uhr. Mit Österreich und Angola stehen sich hingegen zwei noch punktlose Mannschaften gegenüber.

In der Gruppe B, aus der Deutschlands Achtelfinalgegner kommt, gehen sich die Topteams Ungarn und Dänemark noch aus dem Weg. Die Ungarinnen eröffnen um 10 Uhr den Tag in der Hala Legionowo mit dem Duell gegen Verfolger Kroatien. Dänemark hingegen trifft ab 12 Uhr auf die bislang überforderten Ägypterinnen. Um 14 Uhr wird die Partie zwischen Schweden und Chile den Tag beschließen. Die Tre-Kronor sind zwar noch punktlos, haben aber schon gegen die beiden Spitzenteams gespielt.

In der Gruppe C führen Russland und Norwegen das Feld an. Russland behauptete seine Tabellenführung mit einem 32:17 (16:11) über China, Norwegen hingegen konnte die Niederlande am Ende mit 34:25 (19:13) deutlich in die Schranken weisen. Japan hingegen konnte sich mit einem 26:23 (14:10) zumindest im vorläufigen Ranking auf Rang 3 schieben, in der Endabrechnung würde der direkte Vergleich mit den Niederlanden die Europäerinnen bei Punktgleichheit in der Endabrechnung vorne sehen.

Den Tag in der Gruppe C eröffnet Norwegen ab 16 Uhr in der Hala Politechnika gegen Argentinien. Ab 18 Uhr wird dann Russland gegen Japan spielen. Die Niederlande treffen hingegen zum Abschluss des Tages um 20 Uhr auf das noch punktlose China.

Auch in der Gruppe D, die am Mittwoch das bislang einzige Remis des Turniers zu bieten hatte, wird wieder gespielt. Spitzenreiter Korea trifft ab 10 Uhr auf Montenegro, das sich beim 18:18 gegen Spanien in buchstäblich letzter Sekunde den ersten Punkt erkämpft hatte. Spitzenspiel des dritten Spieltags ist das Derby zwischen Frankreich und Spanien. Zum Abschluss des Tages dieser Gruppe in der Hala Politechnika kommt es zum Duell der noch punktlosen Teams Tunesien und Kasachstan.