08.08.2018 10:19 Uhr - Jugend/Juniorinnen - chs

U18-Weltmeisterschaft: Tabellenführungen für Deutschland, Chile, Russland und Korea

Deutschland ist erfolgreich in die U18-Weltmeisterschaft gestartet. Mit dem 26:17-Sieg über Nachrücker Österreich hat das DHB-Team nach dem ersten Spieltag die Führung in der Gruppe A übernommen. Tabellenzweiter ist nun Polen, das Deutschlands nächsten Gegner Angola mit 26:19 (13:10) in die Schranken wies. Spannend verlief hingegen die Partie zwischen Rumänien und der Slowakei, hier konnten die Rumäninnen mit einem 3:0-Lauf einen 19:20-Rückstand am Ende in einen 22:21-Sieg drehen. Die drei Top-Teams gehen sich am zweiten Spieltag am Donnerstag noch aus dem Weg, denn Polen spielt gegen die Slowakei, Rumänien trifft auf Österreich.

In der Gruppe B, aus der Deutschlands erster Gegner in der anschließenden K.O.-Phase kommt, hat sich Chile mit einem 23:12 (10:6) über Ägypten an Position eins gesetzt. Eine Momentaufnahme für die Südamerikanerinnen, denn am heutigen Mittwoch geht es gegen Ungarn, das Schweden mit 29:24 (15:12) besiegte und derzeit auf Rang 3 liegt. Zweiter ist aktuell Dänemark, das mit einem 28:21 (18:13) gegen Kroatien in das Turnier gestartet ist. Die Kroatinnen treffen heute auf Schlusslicht Ägypten, Dänemark hat am Nachmittag das Derby gegen Schweden vor der Brust.

Den deutlichsten Sieg des ersten Spieltags fuhr Russland mit dem 43:14 (17:8) über Argentinien ein. Auch Norwegen feierte in der Gruppe C einen klaren Auftakterfolg und gewann gegen China mit 36:25 (22:14). Auf Augenhöhe begegneten sich hingegen die Niederlande und Japan, am Ende setzten sich die Europäerinnen mit 33:30 (16:14) durch. Am Donnerstag kommt es zum Spitzenspiel zwischen den Niederlanden und Norwegen. Darüber hinaus trifft Russland auf China und Japan auf Argentinien.

In der Gruppe D hat sich Korea mit einem furiosen 45:27 (27:11) über Tunesien an die Spitze gesetzt. Mit gleicher Tordifferenz aktuell Zweiter ist Spanien, das Kasachstan mit 39:21 (16:10) besiegen konnte. Rag drei eroberte hingegen Frankreich mit dem 20:16 (9:6) über Montenegro. Die Topteams gehen sich am heutigen Mittwoch noch aus dem Weg, denn Korea hat das Asienduell gegen Kasachstan zu absolvieren, während Spanien gegen Montenegro und Frankreich gegen Tunesien spielt.