06.08.2018 15:44 Uhr - 2. Bundesliga - PM Mainz, red

"Positive Erkenntnis" trotz Baustellen - Mainz mit Beyeröhde auf Platz 1 bei Vorbereitungsturnier

Mainz-Neuzugang Larissa Platen (kam von Bensheim/Auerbach) harmonierte bereits mit der Mannschaft.Mainz-Neuzugang Larissa Platen (kam von Bensheim/Auerbach) harmonierte bereits mit der Mannschaft.
Quelle: Jürgen Pfliegensdörfer I Sportsword.de
Der 1. FSV Mainz 05 hat am Wochenende in Marpingen auf dem Moskitos Cup mit kleinem Kader ausgiebig getestet. Am Ende wurde sich der 1. Platz mit Beyeröhde geteilt. Ohne Paulina Golla (WM), Janka Bauer (privat verhindert) und Romana Gerisch (verletzt), Samstag auch ohne Kathrin Feldmann (privat verhindert), haben die Mainzerinnen vier Begegnungen über die volle Spielzeit absolviert.

Hierbei ging es für Team und Trainer vor allem um die Umsetzung der bisher im Training erarbeiteten Abläufe, sowie die weitere Integration der beiden neuen Spielerinnen Larissa Platen und Hanne van Rossum. Die beiden Partien am Samstag gegen den Drittligisten Solingen (27:21) und den RPS Oberligisten HSG DJK Marpingen-Alsweiler (31:19) wurden gewonnen, wobei das Team in beiden Partien eine gute und eine "verbesserungswürdige" Halbzeit zeigte.

Sonntag früh stand die Partie gegen den letztjährigen Drittligisten Kandel (25:13 Sieg) als erstes auf dem Plan und zum Abschluss das zu erwartende Duell um den ersten Platz gegen Ligakonkurrenten Beyeröhde. In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel gab es am Ende auf dem Platz keinen Sieger.

Trainer Thomas Zeitz war aber insgesamt sehr angetan von dem Auftritt seiner Mannschaft und der Organisation des Turniers. "Wir haben definitiv einen Schritt nach vorne gemacht, haben einige Dinge gesehen, die schon gut funktionieren. Auch haben wir die eine oder andere Baustelle aufgedeckt, an der wir noch arbeiten können und müssen. Insgesamt bin ich mit dem Auftritt meines Teams sehr zufrieden. Trotz samstags mit nur drei Auswechselspielerinnen angetreten, haben alle bei den Temperaturen wirklich alles raus gehauen. Wir haben probiert und aufgrund der Situation auch mal mit ungewöhnlichen Positionsbesetzungen getestet. Da hat jede Eeinzelne Ihren Job gut gemacht und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Das gehört sich so und das brauchen wir!"

"Ich habe eine sehr gute zweite Halbzeit gegen einen sehr starken Drittligisten aus Solingen gesehen und eine gute erste Halbzeit gegen Marpingen. Die zweite Halbzeit gegen Marpingen und das Spiel gegen Kandel haben mir gezeigt, dass wir noch ein sehr junges Team haben, was im Laufe der Zeit noch an Souveränität gewinnen muss. Das letzte Spiel gegen Beyeröhde war dann wieder ein gutes Spiel von meinen Mädels, die sich trotz dünner Personaldecke da nochmal voll verausgabt hat. Gerade die Abwehr in der ersten Hälfte hat mir schon sehr gut gefallen, vor allem wenn man berücksichtigt, dass Beyeröhde sicher zum Kreis der Titelkandidaten für die kommende Runde zählt. Lari und Hanne sind schon top integriert, sowohl auf als auch neben dem Platz. Auch das ist eine sehr positive Erkenntnis."

"Alles in allem ein gelungenes Wochenende, unser Dank gilt dem Veranstalter für die Einladung und die tolle Organisation an beiden Tagen. Jetzt haben sich meine Mädels erstmal zwei freue Tage verdient. Ich bin mit dem Verlauf der Vorbereitung unter den personellen Umständen sehr zufrieden!"