02.08.2018 09:03 Uhr - 1. Bundesliga - Wieland Berkholz

"Beim BVB erwarte ich eine weitere deutliche Steigerung" - Yara Ten Holte im Interview

Yara Ten HolteYara Ten Holte
Quelle: tophandbal-dalfsen.nl
Mit dem neuen Trainer Norman Rentsch werden die Handballerinnen von Borussia Dortmund angesichts der Verstärkungen in der kommenden Saison die die vorderen Plätze in der Tabelle der Handball-Bundesliga Frauen angreifen. Teil des Teams wird dann auch die noch 18-jährige Yara Ten Holte sein. Die Torhüterin wechselt aus dem niederländischen Leistungszentrum Morrenhof Jansen/Dalfsen und konkurriert mit der erfahrenen Clara Woltering sowie ihrer erst 20-jährigen Landsfrau Rinka Duijndam um Spielanteile. Wieland Berkholz sprach am Rande der Juniorinnen-WM mit der Niederländerin.

Frau Ten Holte, Sie sind 18 und haben für gleich drei Jahre beim BVB unterschrieben. Ihr neuer Verein hat die Torhüterposition dreifach besetzt. Haben Sie keine Sorgen, dass Sie in erster Linie in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen werden?

Yara Ten Holte:
Die zweite Mannschaft ist sicherlich eine Option, doch wurde mit mir vereinbart, dass das erste Team immer Vorrang hat. Ich verspreche mir allein durch die Konkurrenz und durch die Qualität im Training eine weitere Steigerung. In Dalfsen wäre das nicht mehr möglich gewesen.

18 Jahre ist jedoch, gerade für eine Torhüterin, noch ein sehr junges Alter. Ist das Niveau der niederländischen Liga derart niedrig?

Yara Ten Holte:
Ich habe schon mit 14 die ersten Spiele in der niederländischen Liga absolviert und war jetzt die zweite Saison hintereinander beste Torhüterin der Saison in den Niederlanden. Ich hatte schon im letzten Sommer mit meinem Manager gesprochen, da ich den Schritt in das Ausland gehen wollte.

"Für den BVB sprachen die meisten Argumente"


Der BVB geht mit einem neuen Trainer in die Saison. Warum haben Sie sich für den Verein entschieden?

Yara Ten Holte:
Ich hatte gute Gespräche mit dem Management des Vereins und zudem hat mir Mandy Burrekers, die bis vor einem Jahr auch Torhüterin beim BVB war, viele Informationen gegeben.

Gab es noch andere Angebote?

Yara Ten Holte:
Ja, ich hatte noch ein paar andere Kontakte zu Erstligisten aus starken europäischen Ligen. Für den BVB sprachen dann jedoch die meisten Argumente. Ich bin kann von Dortmund auch schnell nach Hause und mich um mein Studium der Sportwissenschaften kümmern. Das funktioniert zwar auch als Fernstudium, aber ab und zu muss ich schon an der Universität vorbeischauen.

Sie sprechen sehr gut Deutsch. Wo haben Sie die Sprache gelernt?

Yara Ten Holte:
Als ich 10 Jahre alt war ist meine Familie für ein halbes Jahr nach Österreich gezogen und ich bin dort für fünf Monate zur Schule gegangen.

Vielen Dank für das Interview.

14.03.2018 - Dortmund komplettiert Torwarttrio mit Talent aus den Niederlanden

29.07.2018 - Kader-Übersicht: Borussia Dortmund mit neuen Rückennummern auf den Weg ins Trainingslager

27.07.2018 - Operation: Dortmund muss bis zum Saisonstart auf Grijseels verzichten

17.07.2018 - Dortmund startet in die Vorbereitung, EHF-Pokal beginnt in Rumänien

19.07.2018 - Saisonstart im September: Handball-Bundesliga Frauen legt Spielplan fest