18.07.2018 12:08 Uhr - 1. Bundesliga - noa

Susann Müller unterschreibt in Dänemark

Susann MüllerSusann Müller
Quelle: Marco Wolf
Nach dem Wechsel von Nina Müller zu Randers HK (wir berichteten) , geht nun auch Susann Müller nach Dänemark. Wie der Verein Silkeborg-Voel auf seiner Website berichtet, unterschreibt die Rückraumspielerin einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Nachdem sich Susann Müller mit der SG BBM Bietigheim im Vertragsstreit einigte und den laufenden Kontrakt zum Ende der Saison 2017/2018 beendete, hat die Rückraumspielerin einen neuen Klub gefunden. Jakob Andreassen, Trainer von Silkeborg-Voel, ist glücklich über die Entscheidung: "Wir sind schnell in Kontakt mit Susann Müller gekommen. Sie bringt Erfahrung aus der deutschen Nationalmannschaft und den besten europäischen Klubs mit."

"Ich bin froh, dass alles mit Silkeborg-Voel endlich geklappt hat", sagt Susann Müller erleichtert. "Sehr dankbar bin ich für die Geduld von allen, die auf mich gewartet und mir das hier möglich gemacht haben." Lange überlegen musste die 30-jährige Rückraumspielerin nicht, ob sie wechseln möchte. "Das Angebot klang sehr interessant. Es wird eine neue Herausforderung für mich", so Müller.

Vor ihrem Engagement in Bietigheim, wo sie die Meisterschaft gewann, spielte Müller eine Spielzeit beim ungarischen Spitzenklub Györ und zuvor mehrere Jahre mit Unterbrechung beim HC Leipzig. Hinzu kam die dänische Meisterschaft im Jahr 2012 mit Randers HK. "Ich bin mir sicher, dass Susann Müller mit ihrem Können und ihrer Erfahrung die letzte Lücke in unserer Mannschaft schließen kann", sagt Trainer Andreasen.

13.07.2018 - Bietigheim und Susann Müller mit Einigung im Vertragsstreit

23.12.2017 - Bietigheim bestätigt Freistellung von Susann und Nina Müller

18.07.2018 - Nina Müller kehrt zu Randers zurück

19.06.2015 - Transfercoup: Bietigheim holt Nationalspielerinnen im Doppelpack