10.07.2018 13:49 Uhr - 1. Bundesliga - PM THC, red

Thüringer HC mit internationalen Gegnern in der Vorbereitung

Herbert Müller, Trainer beim Thüringer HCHerbert Müller, Trainer beim Thüringer HC
Quelle: Marco Wolf
Mit vielen Highlights, attraktiven internationalen und nationalen Gegnern geht es auch in diesem Jahr in die Saisonvorbereitung für den Thüringer HC.

Zunächst trifft der Thüringer HC in zwei Testspielen Anfang August auf das tschechische Team Most. Bei einem Turnier in Tschechien vom 10. bis zum 12. August warten dann auch der russische Klub Zvezda Zvenigorod und BNTU-BelAZ Minsk aus Weißrussland.

Am 15. August wird die Mannschaft von Herbert Müller in Ilmenau auf die HSG Blomberg-Lippe treffen, am 18. und 19. August folgen die Partien gegen Metz Handball aus Frankreich. Auch für den 23. August ist ein Testpiel geplant, wer der Gegner sein wird, ist allerdings noch offen. Zum Abschluss der Saisonvorbereitung geht es am 24. August gegen Randers HK aus Dänemark. Nur einen Tag später wartet dann der Buxtehuder SV.

Am ersten September startet der Thüringer HC mit dem Super-Cup in Nordhausen gegen den VfL Oldenburg in die neue Spielzeit. Saisonauftakt der HBF ist am 08. September mit der Partie gegen den TV Nellingen.

Folgende Testspieltermine und -turniere stehen für den Thüringer Handball Club während der Saisonvorbereitung fest:

- 04.08.2018, 19:00 - Testspiel in Großengottern gegen Most (CZE)
- 05.08.2018, 15:00 - Testspiel in Hermsdorf gegen Most (CZE)
- 06.08.-12.08.2018 - Trainingslager in Most (CZE)
- 10.08. - 12.08.2018 Turnier in Most - Most (CZE), Zvezda Zvenigorod (RUS), BNTU-BelAZ Minsk (BLR)
- 15.08.2018, 19:30 - Testspiel in Ilmenau gegen die HSG Blomberg-Lippe
- 18.08.2018, 19:00 - Testspiel in Sömmerda gegen Metz Handball (FRA)
- 19.08.2018, 15:00 - Testspiel gegen Metz Handball (FRA) in der Salza Halle
- 23.08.2018, 20:00- Testspiel in Mühlhausen - Gegner noch offen
- 24.08.2018, 18:00 - Testspiel in Buxtehude gegen Randers HK (DEN)
- 25.08.2018, 18:00 - Testspiel in Buxtehude gegen den Buxtehuder SV