09.07.2018 09:35 Uhr - Jugend/Juniorinnen - chs

U20-Weltmeisterschaft: Deutschland am Dienstagabend gegen Dänemark

Marielle Bohm muss mit den DHB-Juniorinnen gegen Dänemark ran.Marielle Bohm muss mit den DHB-Juniorinnen gegen Dänemark ran.
Quelle: Thomas Hergarten
Bei der U20-Weltmeisterschaft in Ungarn ist die Vorrunde beendet. Für die jeweils vier besten Mannschaften einer Gruppe geht es nun mit dem Achtelfinale weiter. Der Rest kämpft im President´s Cup weiter.

Ungarn, Russland, Dänemark und Frankreich sind beim Turnier noch ohne Punktverlust. Der Gastgeber hat aufgrund des kurzfristigen Rückzugs der Elfenbeinküste nur vier Spiele bestritten und jetzt mit einem 35:27-Sieg über Norwegen Platz 1 in der Gruppe A vor den Skandinavierinnen geholt. Über die weiteren Achtelfinalteilnehmer musste am Ende ein Dreiervergleich erreichen, da Brasilien mit 20:16 gegen Montenegro gewann und damit die 15:16-Niederlage gegen Portugal wettmachen konnte. Für die Portugiesinnen geht es aufgrund der 23:30-Niederlage gegen Montenegro nur noch um den President´s Cup.

In der Gruppe B leistete sich Russland keinen Ausrutscher, die Sbornaja siegte gegen Korea am Ende mit 27:15. Die Asiatinnen wurden dennoch Zweiter in der Gruppe, auch wenn Island mit einem 23:22-Sieg über Chile noch einmal nach Punkten gleichziehen konnte. Da der direkte Vergleich zum Auftakt mit einem 29:29 geendet hatte, gab die Tordifferenz am Ende den Ausschlag zu Gunsten von Korea und sprach gegen Island. Vierter Achtelfinalteilnehmer der Gruppe ist Slowenien, das zum Abschluss das punktlose Schlusslicht China mit 33:24 bezwang.

In der Gruppe C konnte Dänemark am Ende knapp die weiße Weste wahren und die Niederlande mit 25:24 bezwingen, die mit drei Punkten Rückstand nun Zweiter sind. Gruppendritter ist Rumänien, das sein letztes Spiel gegen Angola mit 26:22 gewinnen konnte. Japan, das zuvor mit einem Remis gegen die Niederlande überrascht hatte, sicherte mit einem 36:20 über das punktlose Schlusslicht Paraguay die Achtelfinalteilnahme.

In der Gruppe D hatte Frankreich schon vor dem 26:24-Sieg über Deutschland den Gruppensieg sicher. Auch das DHB-Team konnte sich nicht mehr vom vierten Platz verbessern, da Schweden zuvor mit 33:12 gegen Ägypten gewonnen hatte. Spanien konnte mit dem 21:16 über den Zweiten Kroatien zwar nach Punkten mit der Mannschaft von Marielle Bohm gleichziehen, der direkte Vergleich sprach aber gegen die Ibererinnen.

Für Deutschland geht es am morgigen Abend (20.45 Uhr) im Achtelfinale nun gegen Dänemark, zeitgleich kämpfen Frankreich und Japan gegeneinander. Den Kampf um das Viertelfinale eröffnen ab 14 Uhr Russland und Brasilien sowie Rumänien und Kroatien. Ab 16.15 Uhr duellieren sich Ungarn und Slowenien sowie Schweden und die Niederlande. Für 18.30 Uhr sind die Partien zwischen Island und Norwegen sowie zwischen Montenegro und Korea angesetzt.

Am Vormittag findet zuvor der President´s Cup statt. Aufgrund des Rückzugs der Elfenbeinküste ist China kampflos im Spiel um Platz 21, Paraguay und Ägypten ermitteln am 09.30 Uhr den Kontrahenten der Asiatinnen, der Verlierer beendet das Turnier auf Rang 23. Um 11.45 Uhr beginnt dann der Kampf um Platz 17, wenn sich Portugal und Chile sowie Angola und Spanien gegenüberstehen.

U20-Weltmeisterschaft


President´s Cup
09.30 Paraguay - Ägypten
11.45 Portugal - Chile
11.45 Angola - Spanien

Achtelfinale
14.00 Russland - Brasilien
14.00 Rumänien - Kroatien
16.15 Schweden - Niederlande
16.15 Ungarn - Slowenien
18.30 Island - Norwegen
18.30 Montenegro - Korea
20.45 Frankreich - Japan
20.45 Dänemark - Deutschland