12.06.2018 14:08 Uhr - Europameisterschaft - dpa

Bundestrainer Groener zur EM-Auslosung: "Richtig heftige Gruppe"

Henk GroenerHenk Groener
Quelle: Marco Wolf
Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen hat für die Europameisterschaft vom 29. November bis 16. Dezember in Frankreich eine schwierige Gruppe erwischt. Das Team von Bundestrainer Henk Groener trifft in der Gruppe D in Brest auf Titelverteidiger und Vizeweltmeister Norwegen sowie auf Rumänien und Tschechien. Das ergab die Auslosung am Dienstag in Paris.

"Das ist eine richtig heftige Gruppe, wir haben aus jedem Topf den schwersten Gegner bekommen", sagte Groener über die Aufgaben für seine Mannschaft: "In dieser Gruppe wird es nicht einfach, unser erstes Ziel, das Ticket zur Hauptrunde, zu erreichen." Um die Hauptrunde zu erreichen, muss die DHB-Auswahl mindestens Dritter werden.

Das erste Spiel bestreiten die deutschen Frauen am 1. Dezember gegen Norwegen. Am 3. Dezember geht es gegen Rumänien, ehe im Duell gegen Tschechien am 5. Dezember voraussichtlich die Entscheidung über den Einzug in die Hauptrunde fällt. Groener: "Bei einer EM hast du nie einfache Gegner, da sind nur starke Teams dabei, auch wenn ich denke, dass unsere Gruppe die schwerste ist."

Sollte der DHB-Auswahl der Sprung in die Hauptrunde gelingen, geht es in Nancy gegen die Vertreter der Gruppe C, die von Ungarn, Spanien, den Niederlanden und Kroatien gebildet wird.

12.06.2018 - Rekordeuropameister, Welthandballerin und HBF-Spielerin der Saison: Deutschland bei EM mit schwerer Vorrunde