12.06.2018 10:53 Uhr - Europameisterschaft - red, EHF

EM-Auslosung im Livestream: Deutschland droht schwere Vorrundengruppe.

High Noon in Paris. In der französischen Metropole werden am heutigen Mittag die Vorrundengruppen fürdie Europameisterschaft der Frauen ausgelost. Deutschland droht dabei eine schwere Vorrundengruppe, die Mannschaft von Henk Groener belegte in der Qualifikation hinter Spanien nur Rang 2 und rutschte somit in den 3. Lostopf. Nun drohen schwere Gegner. Möglich wäre beispielsweise eine Gruppe mit Gastgeber Frankreich, den verlustpunktfrei durch die Qualifikation marschierten Mazedonierinnen und der polnischen Auswahl.

Der dritte Lostopf schützt die deutsche Auswahl allerdings vor einigen Schwergewichten des internationalen Handballs. Neben den Niederländerinnen, der Finalist der letzten EM war aufgrund des verlorenen Direktvergleichs hinter den Ungarinnen gelandet, sind dies auch Russland und WM-Halbfinalist Schweden. Russland hatte sich das Ticket erst mit einem 26:25 gegen Österreich gesichert.

Der dritte Lostopf ist dabei auch für die deutschen Fans keine gute Nachricht, die Hoffnung auf einen grenznahen Vorrundenort sinkt. Denn die ebenfalls im dritten Lostopf liegenden Niederländerinnen sind für die Gruppe in Montbeliard gesetzt. Während die Vorrunden mit den Norwegerinnen in Brest und den Däninnen in Nantes an der Westküste Frankreichs platziert sind, wäre die Gruppe mit dem Gastgeber in Nancy zumindest für im Westen Deutschlands lebende Fans noch als Tagesreise zu bewältigen - der Ort liegt gut 150 Kilometer westlich von Straßburg. Die drei besten Teams aus Brest und Montbeliard spielen ihre Hauptrunde dann in Nancy, die besten Teams aus Nancy und Nantes ihre in Nantes.

Bei der Auslosung werden auch Spielerinnen der vier gesetzten Teams vor Ort sind. Angekündigt hat der Veranstalter die norwegische Torhüterin Silje Solberg, die Niederländerin Jessy Kramer sowie die Dänin Line Jørgensen und Frankreichs Blandine Dancette. Vom Gastgeber wird neben Trainer Olivier Krumbholz auch Sportministerin Laura Flessel dabei sein.

Lostöpfe Handball-EM Frauen 2018


Lostopf 1:
Norwegen, Ungarn, Frankreich, Dänemark

Lostopf 2:
Rumänien, Spanien, Serbien, Montenegro

Lostopf 3:
Niederlande, Deutschland, Russland, Schweden

Lostopf 4:
Tschechische Republik, Polen, Kroatien, Slowenien

Livestream Auslosung Handball-EM Frauen 2018:





Tickets Handball-EM Frauen 2018:


Bereits Anfang Mai startete der Vorverkauf für die Europameisterschaft der Frauen. Dabei wird erstmals auch bei den Frauen auf Tageskarten mit zwei Spielen verzichtet, der Verkauf erfolgt nach dem Grundsatz "One Match = One Session", wie die EHF vermeldete. Dem Verband zu Folge starten die Preise bei 5 Euro, 65 Prozent der Karten sollen unter 8 Euro liegen und während die Karten für das Auftaktspiel bei 15 Euro starten, kosten die Tickets für die Finalspiele in Paris zwischen 25 und 150 Euro.

04.06.2018 - Unentschieden gegen Litauen wirkt nach: DHB-Team nur im dritten Topf bei EM-Auslosung

04.06.2018 - Übersicht - Teilnehmer an Frauen-EM stehen fest: Österreich ohne Glück, letztes Ticket an Slowenien

03.06.2018 - "Froh mit der Leistung" - Deutsche Nationalmannschaft im Umbruch

27.09.2017 - DHB-Frauen starten in die EM-Qualifikation mit einem Unentschieden gegen Litauen

02.06.2018 - Starker Auftritt: Deutschland überrollt Türkei bereits im ersten Abschnitt