11.06.2018 15:49 Uhr - 1. Bundesliga - chs

LFH-Absteiger Le Havre mit Neuzugängen von Thüringer HC und HC Odense

Nach dem Abstieg aus der französischen LFH will Le Havre HAC direkt wieder in die Beletage zurückkehren. Der künftige Zweitligst hat sich dafür bereits namhaft verstärkt.

Als amtierende deutsche Meisterin kommt Patricia Batista da Silva Parolin. Beim THC kam die Linkshänderin nicht über die Rolle der Ergänzungsspielerin hinaus, erzielte in 21 Erstligapartien gerade einmal 14 Treffer. Bei Le Havre unterzeichnete die brasilianische Nationalspielerin einen Zweijahresvertrag.

Vom dänischen Vizemeister Odense Haandbold kehrt hingegen Stine Svangaard nach Frankreich zurück. Die 33-Jährige Spielmacherin hat ebenfalls einen Zweijahresvertrag unterzeichnet. Bereits 2012 hatte sie in der LFH gespielt, damals im Trikot von Toulon St. Cyr. Zudem spielte die Rückraumspielerin in ihrem Heimatland für Horsens HK, SønderjyskE, KIF Vejen und Randers HK. Für Odense konnte sie in der abgelaufenen Saison bei 21 Einsätzen lediglich einen Treffer erzielen.

Bei Le Havre kompensiert sie den Abgang von Monika Rajnohova, die zu ES Besancon wechselt. Zudem verlässt Carolline Dias Minto das Team zum LFH-Aufsteiger Saint Amand. Aus dem Nachwuchscenter werden zudem Josephine Nkou und Katarina Stosic ihren ersten Profivertrag unterzeichnet.