07.06.2018 17:37 Uhr - Champions League - jun

Bietigheim beantragt Wildcard für die Champions League

Die EHF hat 26 Meldungen für die kommende Spielzeit in der Womens EHF Champions League 2018/19 erhalten. 18 nationale Meister sowie die Vize-Meister aus Ungarn und Dänemark sind aufgrund des Rankings dabei, sechs Mannschaften haben einen Antrag auf ein Upgrade in die Königsklasse gestellt. Darunter ist auch die SG BBM Bietigheim. Das Team von Martin Albertsen wurde in der Handball-Bundesliga Frauen (HBF) Vizemeister hinter dem Thüringer HC.

Die Registrierung für die Champions League ist nicht gleichbedeutend mit einem Startplatz in der Königsklasse. Das Exekutivkommitee der EHF wird am 18. Juni auf dem Kongress in Glasgow über die Teilnehmer entscheiden. Am 27. Juni wird die Qualifikation ausgelost, am 29. Juni folgte die Auslosung der Gruppenphase.

Auf einen Blick: Diese 20 Teams sind aufgrund der EHF Ranking List registriert

AUT - Hypo NÖ
CRO - RK Podravka Vegeta
CZE - DHK Banik Most
DEN - Kobenhavn Handbold
DEN - Odense HC
ESP - Super Amara Bera Bera
FRA - Metz Handball
GER - Thüringer HC
HUN - Györi Audi ETO KC
HUN - FTC - Rail Cargo Hungaria
ITA - Jomi Salerno
MNE - WHC Buducnost
NOR - Vipers Kristiansand
POL - MKS Perla Lublin
ROU - CSM Bucuresti
RUS - Rostov-Don
SLO - RK Krim Mercator
SRB - ZORK Jagodina
SWE - IK Sävehof
TUR - Muratpasa BSK

Auf einen Blick: Diese sechs Teams haben sich zudem registriert

FRA - Brest Bretagne Handball
GER - SG BBM Bietigheim
NOR - Larvik HK
ROU - SCM Craiova
RUS - Handball Club Lada
TUR - Kastamonu Belediyesi GSK