06.06.2018 10:28 Uhr - 1. Bundesliga - PM Nellingen, red

"Richtig gut entwickelt": Nellingen bindet U20-Nationalspielerin

Elisa StuttfeldElisa Stuttfeld
Quelle: Jörn Kehle, TVN
Die U20-Nationalspielerin Elisa Stuttfeld hat sich für weitere zwei Jahre beim TV Nellingen entschieden. Derzeit laboriert sie noch an einer Knieverletzung und wird bis zum Herbst die Trainingseinheiten in der Reha verbringen unter den Fittichen von Physio Martin Kober der sich intensiv um das operierte Knie kümmert.

Stuttfeld hatte sich in Island bei der Qualifikation zur U20-Weltmeisterschaft einen Kreuzbandriss zugezogen und kann aus diesem Grund im Juli nicht zur U20-WM nach Ungarn fahren. Sicherlich eine ganz unglückliche Geschichte, die ihr persönlich sehr zu schaffen macht. Im Team von Marielle Bohm hatte sie ihre Platz gefunden und richtig gute Spiele absolviert. Die Teilnahme bei der WM in Ungarn hätte zu den großen Highlights in ihrer noch jungen Karriere gezählt.

"Wir sind sehr froh darüber", sagt Geschäftsführer Bernd Aichele, "dass wir Elisa für weitere zwei Jahre in unserem Team haben. Sie hat sich in der vergangenen Saison richtig gut entwickelt und steigerte sich kontinuierlich. Ich bin überzeugt davon, dass sie nach der Rückkehr aus der Reha schnell in ihren alten Rhythmus finden wird und sich somit auch zurück ins Team spielt. Elisa ist eine unglaubliche Kämpfernatur, ehrgeizig und arbeitet sehr hart an ihrem Comeback. Wir unterstützen sie mit all unseren Möglichkeiten, damit sie schnell wieder auf die Beine kommt. Gemeinsam wollen wir an ihrer persönlichen und sportlichen Entwicklung weiterarbeiten."

In den letzten 12 Monaten war Elisa Stuttfeld Sportsoldatin und hat sich für ein weiteres Jahr bei der Bundeswehr beworben. Da es wohl sehr viele Anwärter für einen Platz in der Sportkompanie gibt, ist hier noch alles offen. Die Nachwuchsspielerin hat allerdings bereits einen "Plan B" in der Tasche, wenn es bei der Bundeswehr nicht weiter gehen sollte.