03.05.2007 12:20 Uhr - 2. Bundesliga Nord - Manfred Osenberg - TV Beyeröhde

Beyeröhde verstärkt sich mit Beier

Vanessa BeierVanessa Beier
Quelle: Medienagentur Brink, Blomberg
Nach Jugendnationalspielerin Stella Kramer (18) kommt auch die 20-jährige Torhüterin Vanessa Beier vom Bundesligisten HSG Blomberg zum TV Beyeröhde, der außerdem noch eine weitere Keeperin und eine Rückraumspielerin sucht. Mehrere Gespräche mit interessierten Spielerinnen laufen derzeit. Außerdem erhalten wieder zwei Talente aus der eigenen Jugend einen Vertrag.

Nicht mehr zur Verfügung stehen Beyeröhde die beiden erfahrenen Torhüterinnen Tanja Missner (will nur im Notfall einspringen) und Linda Kudrocova (zurück in ihre slowakische Heimat), zudem sieht Anke Kramer Mutterfreuden entgegen. Und hinter der nahen Zukunft von Teresa Utkovic und Vicky Marquardt stehen noch Fragezeichen.

Während die Planungen für die nächste Spielzeit laufen, geht der Blick aber auch auf die bevorstehenden Play-offs. Mit gedämpften Optismus gehen die Beyeröhder Handballgirls zum zweiten Mal in die Play-Offs. "Die Chancen stehen 50:50", sind sich Kapitän Ilka Held und ihre Teamkolleginnen sicher und haben Respekt, aber keine Angst vor dem SC Markranstädt. Mit ihrem technisch guten schnellen Handball rechnen sich die Wuppertalerinnen auch im ersten Spiel am kommenden Samstag durchaus eine Chance auf ein gutes Ergebnis aus.

Für das Play-Off-Rückspiel gegen Markranstädt läuft der Vorverkauf auf vollen Touren. Der Knüller findet am 13. Mai um 16 Uhr nicht in der Unihalle sondern in der nur knapp 1000 Zuschauer (mit Sondertribünen) fassenden Sporthalle Heckinghausen statt. Der Vorverkauf läuft u.a. bei Papier Kürten an der Schwelmer Straße und am Samstag beim letzten Heimspiel der Regionalliga-Herren des LTV in Heckinghausen.