25.05.2018 10:55 Uhr - 1. Bundesliga - PM Nellingen

"Freue mich ungemein" - Stefanie Schoeneberg bleibt Nellingen treu

Stefanie SchoenebergStefanie Schoeneberg
Quelle: Jörn Kehle/TVN
Geschäftsführer Bernd Aichele ist große Erleichterung ins Gesicht geschrieben. Stefanie Schoeneberg unterzeichnet ihre Vertragsverlängerung bis 2020 und bleibt weiterhin den Filderhandballerinnen treu.

"Ich freue mich ungemein, dass die Steffi weiterhin für Hornets auf der Platte steht", sagt Geschäftsführer Bernd Aichele. "Sie hat sich in den vergangenen zwei Jahren richtig gut entwickelt und mit Fleiß und harter Arbeit in die Bundesliga gekämpft."

Aichele hat gute Erinnerung an die vergangenen Jahre: "Gerne erinnere ich mich daran zurück, als die damals 19-jährige "Raubmöve" nach Nellingen kam und praktisch kein Wort verstanden hat im Schwabenland. Heute lachen wir gerne darüber denn mittlerweile versteht sie größtenteils den für sie gewöhnungsbedürftigen Dialekt. Was Steffi schon immer verstanden hat ist den Umgang mit ihren Teamkolleginnen und dem Umfeld beim TV Nellingen. Durch ihre herzliche Art und Frohnatur hat sie viele Menschen in Nellingen in ihren Bann gezogen und niemand möchte unsere Steffi missen."

Die Ehrlichkeit schätzt Bernd Aichele: "Auch wenn es sie öfter mal in die Heimat zieht, einfach um zu schauen ob die Ostsee noch da ist wo so vor ihrem Abschied aus Travemünde war, so fühlt sie sich nach eigener Aussage am Neckar richtig wohl. Es ist uns auch ganz wichtig, dass gerade junge Spielerinnen neben dem Sport unseren beschaulichen Ort und Verein als zweite Heimat liebgewinnen können und sich somit das Heimweh in Grenzen hält."

Auch beruflich geht es bei Stefanie Schoeneberg richtig gut voran. Sie studiert "Bildung und Erziehung im Kindesalter" an der Hochschule Esslingen und absolviert derzeit ihr Praxissemester bei der KISS Ostfildern e.V. und Aichele merkt dazu an: "Es gehört zu unserem Auftrag, dass sich die Spielerinnen "Dual" entwickeln und Beruf oder Studium mit dem Leistungssport in Einklang bringen können. Es ist uns ein Anliegen, dass unsere Mädels in allen Richtungen für ihre Zukunft weiter kommen. Das haben sich die Schwaben Hornets auf die Fahne geschrieben und wird so auch gelebt."