01.05.2007 15:33 Uhr - 2. Bundesliga Süd - PM TuS Metzingen

Andrea May wechselt zum SV Allensbach

Die derzeit vom Verletzungspech verfolgte Torhüterin Andrea May verlässt zum Saisonende den TuS Metzingen und wechselt nach Allensbach. Der sympatischen Ex-Triererin fällt der Abschied aus Metzingen nicht leicht. "Der Zusammenhalt in Metzingen innerhalb der Mannschaft ist groß und ich habe im Training unter Emir Hadzimuhamedovic und Torwarttrainer Klaus Stoll sehr viel dazugelernt", berichtet die 22-Jährige noch Metzingerin, für die die sportliche Perspektive den Ausschlag für Allensbach gab.

Andrea MayAndrea May
Quelle: www.handball-tussies.de
"Ich werden in Allensbach erheblich mehr Spielanteile haben als in Metzingen, da ich dort - nachdem beide erfahrene Torhüterinnen Allensbach verlassen werden – die Gewissheit habe, als 1. Torhüterin zu spielen", verrät Andrea. Zum Zeitpunkt meiner Entscheidung stand in Allensbach die Mannschaft und der Trainer schon fest. Die Tatsache, dass in Metzingen noch keine definitive Aussage über die nächste Saison getroffen werden kann, hat meinen Entschluss zu wechseln noch untermauert. Es wird in Metzingen im Hintergrund zwar alles getan wird um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, jedoch war mir das ganze zu Ungewiss", erläutert Andrea May den Wechsel.

Auch die lange Fahrzeit schreckt sie nicht ab nach Allensbach zu wechseln. "Ich werde nach Tübingen ziehen, da ich dort auch weiterhin Sport, Biologie und Italienisch auf Lehramt studiere und werde mit einer ebenfalls aus Tübingen kommenden Spielerin eine Fahrgemeinschaft bilden", erklärte die noch Metzingerin. Trainer Emir Hadzimuhamedovic bedauert die Entscheidung von Andrea: "Ich kann es allerdings sehr gut verstehen. Die 22-Jährige ist eine talentierte Spielerin. Wenn sie wieder voll einsatzfähig ist, ist Ihr einiges zuzutrauen. Ich wünsche Ihr alles Gute und hoffe, dass sie sich in Allensbach wohl fühlen wird und sich gut integriert".

Die Verantwortlichen der TuS Metzingen, sehen momentan keinen Handlungsbedarf und planen für die neue Saison mit Annika Kuhlmann und Tanja Noppel.