16.05.2018 16:38 Uhr - 2. Bundesliga - PM Kirchhof, red

"Wir bedauern diesen Schritt sehr": Kirchhof trennt sich von Perspektivspielerin auf der linken Außenbahn

Hannah GrothnesHannah Grothnes
Quelle: Detlev Keller
Anders als geplant trennen sich die Wege von Hannah Grothnes und der SG 09 Kirchhof. "Wir hätten sie gerne in unserem Zweitligateam behalten und ihr die Chance gegeben, sich unter unserem Trainer Christian Denk weiterzuentwickeln", so die Managerin des Verein Renate Denk.

Allerdings hat sich die 18-jährige Perspektivspielerin kurzfristig anders entschieden- hauptsächlich aus gesundheitlichen Gründen. Sie hatte sich im Februar beim Abschlusstraining vor dem Auswärtsspiel bei Rosengarten/Buchholz den Fuß gebrochen. Zusätzlich wird aber der Spagat zwischen Studium und Leistungssport immer schwieriger - zumal sie auch zum Training immer die Anfahrt nach Melsungen einkalkulieren muss.

Nach dem Heimspiel gegen die Füchse Berlin hat sich Hannah Grothnes bereits von der großen Fangemeinde verabschiedet. "Wir bedauern diesen Schritt sehr. Meiner Meinung nach hatte Hannah bei uns die besten Möglichkeiten", sagt Christian Denk. "Wir haben Hannah seit der C-Jugend gezielt ausgebildet und sind überzeugt, dass sie auch in dieser Saison viel gelernt hat".

"Die SG 09 Kirchhof wünscht Hannah Grothnes für die Zukunft nur das Beste, vor allem baldige Genesung. Für die Planungen hinsichtlich der kommenden Saison bedeutet dies, dass die linke Seite noch einmal verstärkt werden muss. Ob das im Rückraum oder auf Außen sein wird, bleibt abzuwarten", so der Verein in seiner Mitteilung.