28.04.2018 14:00 Uhr - 1. Bundesliga - Julia Nikoleit

Alicia Stolles Nachwuchstipp: "Es wichtig, nie den Spaß an der Sache zu verlieren"

Alicia StolleAlicia Stolle
Quelle: brink-medien GmbH
Alicia Stolle reifte bei der HSG Blomberg-Lippe zur Nationalspielerin. Der Handball-Bundesligist ist für seine Nachwuchsarbeit bekannt, 2017 gewann er das "Grüne Band für vorbildliche Talentförderung". Die 21 Jahre alte Linkshänderin sprach im Interview über die Nachwuchsarbeit der HSG und ihre Ziele.

Was zeichnet die Jugendarbeit in Blomberg aus?

Alicia Stolle:
Ich denke, als junge Spielerin ist es eine der besten Möglichkeiten, die man hat, nach Blomberg zu gehen. Ich kann auch und gerade für mich sprechen: Ich bin als junge Spielerin zur HSG gewechselt und durfte das erste Jahr in der A-Jugend und der Bundesliga parallel spielen.

Junge Spielerinnen bekommen in Blomberg ganz früh die Chance, in der Bundesliga Spielanteile zu bekommen. Besonders unser Trainer Andre Fuhr fördert junge Spielerinnen und hat ein gutes Händchen dafür. Mit der A- und B- Jugend erreichen wir auch öfter die Final-Four-Turniere. Blomberg ist ein gutes Pflaster für junge Spielerinnen, um sich zu entwickeln.

Wie eng ist der Kontakt zwischen Bundesliga und Jugendbereich?

Alicia Stolle:
Die HSG ist wirklich ein Verein - es fängt in den Minis an und geht bis zur Bundesliga. Wir von der Bundesligamannschaft übernehmen auch Patenschaften von den Minis bis zur C-Jugend und einige von uns Spielerinnen sind auch als Trainerinnen engagiert. Man merkt, dass der Verein sehr zusammensteht.

Was ist für Dich generell der Reiz am Handball?

Alicia Stolle:
Für mich ist Handball einfach eine richtig geile Sportart! Es ist pure Leidenschaft, Kampf, Ehrgeiz, Motivation. Klar geht es auch mal ein bisschen härter zur Sache, aber das macht den Sport interessant.

Was siehst Du als Deinen bislang größten Erfolg - und was willst du noch erreichen?

Alicia Stolle:
Mein persönlich größter Erfolg ist natürlich, dass ich schon in so jungen Jahren meine Spiele in der A-Nationalmannschaft machen durfte - und auch schon eine EM und eine WM gespielt habe.

Ich denke auch gerne an die Erfolge in der Jugend. Wir sind Deutscher Vize-Meister geworden und haben das Final Four erreicht. Das sind natürlich Highlights. Das einzige, was mir noch fehlt, ist ein Titel (schmunzelt). Ich hoffe natürlich, dass ich den noch irgendwann gewinnen kann?

Welchen Rat bzw. Tipp würdest du jungen Talenten für ihre sportliche Karriere mitgeben?

Alicia Stolle:
Es wichtig, nie den Spaß an der Sache zu verlieren und immer mit Freude am Ball zu bleiben. Wenn es mal nicht so gut läuft, muss man einfach weiter an sich arbeiten - und immer an seine Träume und Ziele glauben.