01.04.2018 10:46 Uhr - 1. Bundesliga - PM Neckarsulm

Neckarsulm verliert bei Bensheim/Auerbach - Ilyes tritt als Trainerin zurück

Annamaria IlyesAnnamaria Ilyes
Quelle: Marco Wolf
Nach der Niederlage gegen den TV Nellingen muss sich die Neckarsulmer Sport-Union gegen einen direkten Konkurrenten erneut geschlagen geben. Beim 29:19 (15:11) gegen die HSG Bensheim/Auerbach hält die NSU ohne die verletzten Luisa Gerber und Sina Namat 25 Minuten gut mit, fällt aber noch vor der Halbzeitpause komplett auseinander. Am Ende feiern die Flames aus Bensheim einen auch in der Höhe verdienten Heimsieg und distanzieren die Neckarsulmerinnen mit drei Punkten Vorsprung auch tabellarisch. Noch am selben Abend hat Annamaria Ilyes ihre Konsequenzen aus der bitteren Niederlage gezogen und ist nach sieben Spielen in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) von ihrem Traineramt der ersten Frauenmannschaft zurückgetreten.

Der Auftakt in das wichtige Spiel gelang den Gästen allerdings nur schwer. Vor allem im Angriff startete Neckarsulm mit zu überhasteten Abschlüssen und sorgte gegen einen Gegner mit schnellem Umschaltspiel dadurch selbst für Gefahr in der eigenen Defensive. Die NSU fing sich aber, konnte Mitte der ersten Hälfte das Spiel drehen und übernahm beim 5:7 durch Mia Moldrup und Linda Mack erstmals wieder die Führung. Wenn es zum Positionsspiel kam, stand die blau-weiße Abwehr gut.

Im Angriff hakte es aber auf beiden Seiten immer wieder, weshalb den Zuschauern in der Bensheimer Weststadthalle ein ausgeglichenes Spiel geboten wurdw. Lange Zeit betrug der Abstand zwischen beiden Teams nur ein oder zwei Tore. Noch vor der Pause hatte die NSU allerdings gehörig zu kämpfen, um den Anschluss nicht zu verlieren. In den letzten Minuten gelang kein eigener Treffer mehr und die Flames setzten sich erstmals auf drei Tore ab. Zu allem Überfluss kassierte Neckarsulm nach einem unnötig vergebenem Angriff durch die Bensheimerin Julia Maidhof noch mit der Pausensirene das 15:11.

Dieser Treffer und die schlechte Phase vor dem Seitenwechsel waren schließlich ein Nackenschlag, von dem sich die Sport-Union auch in der Pause nicht mehr erholen konnte. Statt zu verkürzen, hielt Bensheim die Sport-Union trotz einiger Fehlwürfe konstant auf fünf Toren Distanz. Nach einer Viertelstunde wurde es allerdings endgültig deutlich für die Gäste. Im Angriff der NSU ging kein Ball mehr in das gegnerische Tor, die Flames setzten sich hingegen Tor um Tor ab. Am Ende musste sich Neckarsulm beim 29:19 mit zehn Toren Differenz gegen einen direkten Konkurrenten geschlagen geben und den nächsten Rückschlag verkraften. Zu allem Überfluss musste Linda Mack in der zweiten Hälfte noch verletzt vom Feld und droht für die kommenden Spiele auszufallen.

"Bensheim war heute klar die bessere Mannschaft und hat den Sieg voll verdient. Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gekämpft, aber schon in den letzten fünf Minuten vor der Pause nachgelassen. Wir haben zu viele einfache Fehler gemacht und in der zweiten Halbzeit weiterhin viel verworfen. Leider war meine Mannschaft heute Abend nicht in der Lage, das zu verarbeiten", sagte die enttäuschte NSU-Trainerin Annamaria Ilyes, die nach dem Spiel ihren Rücktritt vom Traineramt der ersten Frauenmannschaft verkündete.

Nachdem sie Anfang Februar den Posten von Emir Hadzimuhamedovic übernommen hatte, musste sie in den ersten fünf Spielen gegen die Top-Mannschaften der HBF deutliche Niederlagen einstecken. Mit der Niederlage im wichtigen Spiel gegen Nellingen und am Ostersamstag in Bensheim gingen allerdings auch die entscheidenden Spiele gegen direkte Konkurrenten verloren. "Es ist mir nicht gelungen die sportlichen Ziele des Vereins umzusetzen und die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur zu bringen. Es war mir klar, dass diese Aufgabe nicht einfach sein wird. Ich bedanke mich bei Allen, die mich unterstützt haben und wünsche der Mannschaft nur das Beste und vor allem viel Erfolg", so Ilyes weiter.

Erste Anzeichen für den Rücktritt von Ilyes gab es bereits nach der sehr bitteren Niederlage gegen Nellingen, mit der sie sehr zu kämpfen hatte. Nach der Entscheidung von Ilyes sind die Verantwortlichen der Neckarsulmer Sport-Union nun unter Zugzwang, schnell eine gute und adäquate Lösung für das Traineramt zu suchen und bedanken sich natürlich bei Annamaria Ilyes für die geleistete Arbeit. Viel Zeit zum Durchatmen und für die Trainersuche bleibt Neckarsulm nicht, denn am kommenden Samstag gastiert bereits der Buxtehuder SV um 18:00 Uhr in der heimischen Ballei. Eine Woche später geht die Reise der Sport-Union dann zum Schlusslicht Rödertal.