27.03.2018 13:37 Uhr - 2. Bundesliga - PM Mainz 05

"Messlatte nicht nur der sportliche Erfolg": FSG Mainz 05/Budenheim läuft nach der Saison aus

Ab der Saison 2018/19 trennen sich die Wege des 1. FSV Mainz 05 und der DJK SF Budenheim wieder. Der bestehende FSG-Vertrag wird jetzt fristgerecht gekündigt. "Wir bedauern diese Entwicklung, sind aber der Auffassung, dass Messlatte für diese Kooperation nicht nur der sportliche Erfolg oder die Höhe der finanziellen Beteiligung alleine sein kann. Ein zentraler Punkt für uns ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen beiden Seiten. Dies erfolgte aber leider an einigen zentralen Stellen und Themen, vor allem bei der konzeptionellen Zusammenarbeit und gemeinsamer Ausrichtung, nicht in dem von uns gewünschten Maße", begründen die Verantwortlichen der Handballabteilung des 1. FSV Mainz 05 das Ende der Zusammenarbeit.

"Wir gehen nicht mit Groll und sind trotz dieser Entscheidung grundsätzlich immer noch der Auffassung, dass der Grundgedanke einer Kooperation zwischen zwei Partnern mit der Basisarbeit Jugend auf der einen Seite und der leistungsorientierten Förderung und Entwicklung auf den höchstmöglichen Ebenen auf der anderen Seite der richtige Ansatz ist, um den Frauen- und Mädchenhandball langfristig in Rheinhessen und darüber hinaus weiter voranzubringen. Auf diesem Weg werden wir weitergehen und auch weiterhin alle in Frage kommenden eigenen Möglichkeiten und Partnerschaften ausloten", berichtet Abteilungsleiter Thomas Bender zur einhelligen Auffassung seiner Mitstreiterinnen und Mitstreiter von Handball Mainz 05.

Die "Meenzer Dynamites" spielen damit in der neuen Saison wieder ausschließlich unter der Fahne des 1. FSV Mainz 05 in der 2. Bundesliga, dies gilt auch für das aktuell auf Aufstiegskurs befindliche Oberliga-Team.